Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Conny Herbert Antoni

letzte Aktualisierung: 09.12.2023

Antoni, C. (2023). Neues Modell psychologischer Kompetenzen. Report Psychologie, 48(11-12), 2-5.

Graf, B., Antoni, C. H., Müller, R., Schischke, D. & Ellwart, T. (2023). Effects of automated communication on team members' activity and social presence awareness, commitment, and motivation in human-autonomy teams. Computers in Human Behavior, 149, No. 107925.

Müller, R., Graf, B., Ellwart, T. & Antoni, C. H. (2023). How software agents can help to coordinate emergency response teams: Adaptive team performance comparing manual and automated team communication. Journal of Business and Psychology, 38(5), 1121-1137.

Müller, R., Schischke, D., Graf, B. & Antoni, C. H. (2023). How can we avoid information overload and techno-frustration as a virtual team? The effect of shared mental models of information and communication technology on information overload and techno-frustration. Computers in Human Behavior, 138, No. 107438.

Antoni, C. H., Beck, D. & Schütte, M. (2022). Psychosocial risk management in company practice. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 66(4), 167-169.

Eberz, S., Graf, B. & Antoni, C. H. (2022). A SSIM-based approach to psychosocial risk assessment and interventions . A case study. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 66(4), 226-239.

Ellwart, T., Schauffel, N., Antoni, C. H. & Timm, I. J. (2022). I vs. robot: Sociodigital self-comparisons in hybrid teams from a theoretical, empirical, and practical perspective. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 1-12.

Gollwitzer, M. K., Antoni, C. H. K., Bermeitinger, C. K., Bühner, M. K., Elsner, B. K., Gärtner, A. K., König, C. K., Spinath, B. K., Schulz-Hardt, S. K. & Tuschen-Caffier, B. K. (2022). Die Lehre von heute ist die Forschung von morgen. Psychologische Rundschau, 73(1), 20-22.

Graf, B. & Antoni, C. H. (2022). Drowning in the flood of information: A meta-analysis on the relation between information overload, behaviour, experience, and health and moderating factors. European Journal of Work and Organizational Psychology, 1-26.

Mander, R. & Antoni, C. H. (2022). Work overload and self-endangering work behavior. The amplifying and buffering role of work autonomy and self-leadership. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 1-14.

Ulfert, A.-S., Antoni, C. H. & Ellwart, T. (2022). The role of agent autonomy in using decision support systems at work. Computers in Human Behavior, 126, No. 106987.

Bernardy, V. & Antoni, C. H. (2021). With grit to innovative teams? A theoretical model to examine team grit as a team innovation competence. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 52(1), 65-78.

Eberz, S. & Antoni, C. H. (2021). Führungssituation und salutogenes Führungsverhalten. Eine Mehrebenenanalyse des Zusammenhangs aus der Sicht von Führungskräften und Geführten auf Basis des Systemisch-Salutogenen Interaktions-Modells. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 65(1), 1-16.

Eberz, S. & Antoni, C. H. (2021). Salutogene Führungskräfte-Coachings auf der Grundlage des Systemisch-Salutogenen Interaktionsmodells (SSIM) . Eine Fallstudie. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 65(2), 108-120.

Erdfelder, E., Antoni, C. H., Bermeitinger, C., Bühner, M., Elsner, B., Fydrich, T., Gärtner, A., Gollwitzer, M., König, C., Spinath, B., Tuschen-Caffier, B. & Vaterrodt, B. (2021). Präsenzveranstaltungen: Unverzichtbarer Kernbestandteil einer qualitativ hochwertigen universitären Psychologieausbildung. Kommission Studium und Lehre der DGPs. Psychologische Rundschau, 72(1), 19-26.

Mander, R., Hellert, U. & Antoni, C. H. (2021). Selbstführungsstrategien zur Bewältigung von Flexibilitätsanforderungen digitaler Arbeit mit hohem Zeit- Orts- und Handlungsspielraum - Eine qualitative Studie. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 52(1), 163-171.

Müller, R. & Antoni, C. H. (2021). Effects of ICT shared mental models on team processes and outcomes. Small Group Research, 1-29.

Spinath, B., Antoni, C. H., Bermeitinger, C., Bühner, M., Elsner, B., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gärtner, A., Gollwitzer, M., König, C. & Tuschen-Caffier, B. (2021). Kommission Studium und Lehre - Kommentar zu Lindner, M. A. et al. (2021). Ein Plädoyer zur Qualitätssicherung schriftlicher Prüfungen im Psychologiestudium. Psychologische Rundschau, 72(2), 121-122.

Graf, B. & Antoni, C. H. (2020). The relationship between information characteristics and information overload at the workplace - A meta-analysis. European Journal of Work and Organizational Psychology, 1-16.

Müller, R. & Antoni, C. H. (2020). Scale development and validation of shared mental models of information and communication technology (ICT SMM). Team Performance Management, 26(7/8), 391-407.

Müller, R. & Antoni, C. H. (2020). Individual perceptions of shared mental models of information and communication technology (ICT) and virtual team coordination and performance - The moderating role of flexibility in ICT use. Group Dynamics: Theory, Research, and Practice, 24(3), 186-200.

Peifer, C., Sauer, J. & Antoni, C. H. (2020). Effects of social stress on performance and strain in complex multiple task environments. Ergonomics, 63(9), 1088-1100.

Peifer, C., Syrek, C., Ostwald, V., Schuh, E. & Antoni, C. H. (2020). Thieves of flow: How unfinished tasks at work are related to flow experience and wellbeing. Journal of Happiness Studies, 21, 1641-1660.

Röltgen, A. T., Bernardy, V., Müller, R. & Antoni, C. H. (2020). Entwicklung, Einsatz und Evaluation eines Tools für digitales Ideenmanagement. Ein Fallbeispiel. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 51(1), 49-58.

Scott, D., Antoni, C., Grodzicki, J., Morales, E. & Peláez, J. (2020). Global pay transparency: An employee perspective. Compensation & Benefits Review, 52(3), 85-97.

Tuschen-Caffier, B., Antoni, C., Elsner, B., Bermeitinger, C., Bähner, M., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gärtner, A., Gollwitzer, M., König, C. J. & Spinath, B. (2020). Quo vadis "Studium und Lehre" in der Psychologie? Denkansätze für die Neukonzeption von Studiengängen. Psychologische Rundschau, 71(4), 384-393.

Zimmermann, L. C. & Antoni, C. H. (2020). Activating clients' resources influences coaching satisfaction via occupational self-efficacy and satisfaction of needs. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 64(2), 149-169.

Antoni, C. H. (2019). Zur Lage der Psychologie. Psychologische Rundschau, 70(1), 4-26.

Antoni, C. H. (2019). Gruppenorientierte Interventionstechniken. In H. Schuler & K. Moser (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 225-267). Bern: Hogrefe.

Müller, R. & Antoni, C. H. (2019). Einflussfaktoren und Auswirkungen eines gemeinsamen Medienverständnisses in virtuellen Teams. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 50(1), 25-32.

Reuter, L., Berndt, J. O., Ulfert, A.-S., Antoni, C. H., Ellwart, T. & Timm, I. J. (2019). Intentional forgetting in distributed artificial intelligence. KI - Künstliche Intelligenz, 33(1), 69-77.

Apostel, E., Syrek, C. J. & Antoni, C. H. (2018). Turnover intention as a response to illegitimate tasks: The moderating role of appreciative leadership. International Journal of Stress Management, 25(3), 234-249.

Eberz, S. & Antoni, C. H. (2018). TIMP-Inventar - TIMP-Inventar salutogener Führung. (PSYNDEX Tests Info).

Eberz, S. & Antoni, C. H. (2018). Das TIMP-Inventar - Ein Beitrag zur ökonomischen Erfassung von Kern-Faktoren salutogener Führung. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 49(1), 69-80.

König, C. J., Heinrichs, M., Antoni, C., Bühner, M., Elsner, B., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., Spinath, B. & Vaterrodt, B. (2018). Ausgedient! Empfehlungen der DGPs-Kommission "Studium und Lehre" zur Habilitation in der Psychologie. Verabschiedet vom Vorstand der DGPs am 20.04.2018. Psychologische Rundschau, 69(3), 192-194.

Spinath, B., Antoni, C., Bühner, M., Elsner, B., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., Heinrichs, M., König, C. J. & Vaterrodt, B. (2018). Empfehlungen zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre. Verabschiedet vom Vorstand der DGPs am 20. April 2018. Psychologische Rundschau, 69(3), 183-192.

Zimmermann, L. C. & Antoni, C. H. (2018). Problem-specific coaching interventions influence goal attainment via double-loop learning. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 62(4), 188-201.

Zimmermann, L. & Antoni, C. H. (2018). Developing a sequential process model of coaching. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 62(1), 14-24.

Abele-Brehm, A. E., Antoni, C. H., Bölte, J., Gollwitzer, M., Hellmann, D., Horz, H., Schönbrodt, F., Schröder, A. & Spinath, B. (2017). Kommentar des Vorstands der DGPs und der Autoren der Empfehlungen zum Kommentar des Fachkollegiums Psychologie und der Geschäftsstelle der DFG zu den Empfehlungen des DGPs-Vorstands zum Umgang mit Forschungsdaten. Psychologische Rundschau, 68(1), 37-38.

Antoni, C. H., Eberz, S., Steffgen, K. & Bücks, B. (2017). Gesunde Psyche als Standard. Personalmagazin, 19(9), 40-44.

Antoni, C. H. & Ellwart, T. (2017). Informationsüberlastung bei digitaler Zusammenarbeit - Ursachen, Folgen und Interventionsmöglichkeiten. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 48(4), 305-315.

Antoni, C. H. & Syrek, C. (2017). Digitalisierung der Arbeit: Konsequenzen für Führung und Zusammenarbeit. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 48(4), 247-258.

Eberz, S. & Antoni, C. H. (2017). Das TIMP-Inventar - Ein Beitrag zur ökonomischen Erfassung von Kern-Faktoren salutogener Führung. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie, 1-12.

Ellwart, T. & Antoni, C. H. (2017). Shared and distributed team cognition and information overload: Evidence and approaches for team adaptation. In R. P. F. Marques & J. C. L. Batista (Eds.), Information and communication overload in the digital age (pp. 223-245). Hershey: Information Science Reference.

Gollwitzer, M., Antoni, C., Bölte, J., Hellmann, D., Horz, H., Spinath, B. & Schröder, A. (2017). Unsicherheiten im Wissenschaftssystem: Kommentar des DGPs-Vorstands zum Beitrag von Rentzsch, Harzer und Wolter (2017). Psychologische Rundschau, 68(4), 263-265.

Gollwitzer, M., Antoni, C. H., Bölte, J., Hellmann, D., Horz, H., Spinath, B., Schröder, A., Abele-Brehm, A., Frey, D., Stürmer, S., Oeberst, A., Trötschel, R., Decker, O., Renner, K.-H., Ziegler, M., Bühner, M., Spengler, M., Giesen, C., Rummel, J., Janczyk, M., Bermeitinger, C., Bipp, T., Rigotti, T., König, C. J., Jucks, R., Fischer, F., Scheiter, K., Kirsch, P., Kübler, A., Quednow, B. B., Ulrich, N., von Dawans, B., Fydrich, T., Christiansen, H., Richter, J., Lüdmann, M., Morgenroth, O., Rief, W., Schäfer, T., Sperling, J., Behrmann, L. & Sieverding, M. (2017). Kommentare "Stellungnahme zur Lage des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Psychologie" zum Beitrag von K. Rentzsch et. al. Psychologische Rundschau, 68(4), 263-292.

Maaß, E. E., Lubisch, B., Dilling, J., Uhlemann, T., Hauth, I., Abele-Brehm, A., Banaschewski, T., Bühner, M., Fydrich, T., Rief, W., Antoni, C. H., Tripp, J., Schweiger, U., Quaschner, K., Ströhm, W. & Timmermann, H. (2017). Themenschwerpunkt: Novellierung des PsychThG. Reform der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. (Mit 8 Einzelbeiträgen). Psychotherapie Aktuell, 9(Sonderausgabe), 7-33.

Rief, W., Antoni, C., Bühner, M., Exner, C., Fydrich, T. & Schneider, S. (2017). Verordnung von Medikamenten durch Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten? Ein Diskussionspapier der Kommission "Psychologie und Psychotherapie-Ausbildung". Psychologische Rundschau, 68(3), 209-213.

Syrek, C. J., Weigelt, O., Peifer, C. & Antoni, C. H. (2017). Zeigarnik's sleepless nights: How unfinished tasks at the end of the week impair employee sleep on the weekend through rumination. Journal of Occupational Health Psychology, 22(2), 225-238.

Syrek, C. & Antoni, C. H. (2017). Psychological contract fulfillment and employee responses to pay system change. Journal of Personnel Psychology, 16(4), 172-185.

Timm, I. J., Berndt, J. O., Reuter, L., Ellwart, T., Antoni, C. H. & Ulfert, A.- .- S. (2017). Towards multiagent-based simulation of knowledge management in teams. In M. Leyer, A. Richter & S. Vodanovich (Hrsg.), Flexible knowledge practices and the digital workplace (FKPDW). Workshop within the 9th Conference on Professional Knowledge Management. KIT: Karlsruhe.

Antoni, C. H. (2016). Gruppenarbeit wirkungsvoll gestalten. In I. Jöns (Hrsg.), Erfolgreiche Gruppenarbeit. Konzepte, Instrumente, Erfahrungen (S. 13-24). Berlin: Springer.

Deutsch, R., Abele-Brehm, A., Antoni, C. H., Bühner, M., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., König, C. & Spinath, B. (2016). Empfehlungen der "Kommission Studium und Lehre" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie zu unterschiedlichen Dissertationsformen. Psychologische Rundschau, 67(2), 125-129.

Eberz, S. & Antoni, C. H. (2016). Das Systemisch-Salutogene Interaktions-Modell (SSIM) - Ein ganzheitlicher Ansatz zur Erklärung und Entwicklung gesundheitsförderlicher Interaktionsdynamiken zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie (GIO), 47(3), 265-273.

Lantz, A., Hansen, N. & Antoni, C. (2015). Participative work design in lean production. A strategy for dissolving the paradox between standardized work and team proactivity by stimulating team learning? Journal of Workplace Learning, 27(1), 19-33.

Oertel, R. & Antoni, C. H. (2015). Phase-specific relationships between team learning processes and transactive memory development. European Journal of Work and Organizational Psychology, 24(5), 726-741.

Peifer, C., Schächinger, H., Engeser, S. & Antoni, C. H. (2015). Cortisol effects on flow-experience. Psychopharmacology, 232, 1165-1173.

Rögele, S., Schweizer-Ries, P. & Antoni, C. H. (2015). Der Einfluss der Informationsgestaltung von webbasierten Energiefeedbackinstrumenten auf deren wahrgenommene Nützlichkeit und die vermittelnde Wirkung von Qualitätsbewertungen. Umweltpsychologie, 19(2), 33-62.

Rögele, S., Schweizer-Ries, P., Antoni, C. H. & Pfab, X. K. (2015). Akzeptanz des gesteuerten Ladens von Elektrofahrzeugbatterien - qualitative Ergebnisse aus einer Feldstudie. Umweltpsychologie, 19(1), 27-53.

Antoni, C. H. (2014). Gruppenarbeitskonzepte. In L. von Rosenstiel, E. Regnet & M. E. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (S. 345-353). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Antoni, C. H., Friedrich, P., Haunschild, A., Josten, M. & Meyer, R. (Hrsg.). (2014). Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit. Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis. Wiesbaden: Springer VS.

Antoni, C. H., Apostel, E. & Syrek, C. J. (2014). Work-Learn-Life-(Im)Balance in der Wissensarbeit: Ein empirisch fundierter Erklärungsansatz. In C. H. Antoni, P. Friedrich, A. Haunschild, M. Josten & R. Meyer (Hrsg.), Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit. Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis (S. 101-122). Wiesbaden: Springer VS.

Antoni, C. H., Syrek, C. J., Apostel, E., Müller, J. K. & Hiestand, S. (2014). Entgrenzen oder Abgrenzen? Ein Vergleich von vier Arten des Boundary Managements und Typen der Work-Learn-Life-Balance. In C. H. Antoni, P. Friedrich, A. Haunschild, M. Josten & R. Meyer (Hrsg.), Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit. Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis (S. 149-175). Wiesbaden: Springer VS.

Antoni, C. H. (2014). Gruppenorientierte Interventionstechniken. In H. Schuler & K. Moser (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 263-314). Bern: Huber.

Fodor, D. P., Antoni, C. H., Wiedemann, A. U. & Burkert, S. (2014). Healthy eating at different risk levels for job stress: Testing a moderated mediation. Journal of Occupational Health Psychology, 19(2), 259-267.

Oertel, R. & Antoni, C. H. (2014). Reflective team learning: Linking interfering events and team adaptation. Team Performance Management, 20(7/8), 328-342.

Peifer, C., Schulz, A., Schächinger, H., Baumann, N. & Antoni, C. H. (2014). The relation of flow-experience and physiological arousal under stress - Can u shape it? Journal of Experimental Social Psychology, 53, 62-69.

Syrek, C. J. & Antoni, C. H. (2014). Stress in der Wissensarbeit. In C. H. Antoni, P. Friedrich, A. Haunschild, M. Josten & R. Meyer (Hrsg.), Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit. Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis (S. 57-79). Wiesbaden: Springer VS.

Syrek, C. J. & Antoni, C. H. (2014). Unfinished tasks foster rumination and impair sleeping - Particularly if leaders have high performance expectations. Journal of Occupational Health Psychology, 19(4), 490-499.

Syrek, C. J. & Antoni, C. H. (2014). Work-Learn-Life-Balance förderliche Führung im Bereich der Wissensarbeit. In C. H. Antoni, P. Friedrich, A. Haunschild, M. Josten & R. Meyer (Hrsg.), Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit. Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis (S. 213-235). Wiesbaden: Springer VS.

Syrek, C. J., Apostel, E., Müller, J. K. & Antoni, C. H. (2014). Wie Work-Learn-Life-Balance gelingen kann: Handlungsstrategien zur Förderung der Vereinbarkeit. In C. H. Antoni, P. Friedrich, A. Haunschild, M. Josten & R. Meyer (Hrsg.), Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit. Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis (S. 123-148). Wiesbaden: Springer VS.

Antoni, C. H. (2013). Gruppenarbeit erfolgreich einführen. In L. von Rosenstiel, E. von Hornstein & S. Augustin (Hrsg.), Change Management Praxisfälle. Veränderungsschwerpunkte Organisation, Team, Individuum (S. 167-179). Berlin: Springer.

Antoni, C. H., Haunschild, A., Meyer, R., Hiestand, S. & Oertel, R. (2013). "Niemand weiß immer alles". Über den Zusammenhang von Kompetenz- und Organisationsentwicklung in der Wissensarbeit. Berlin: edition sigma.

Oertel, R. & Antoni, C. H. (2013). Wann und wie lernen Teams? Ein integriertes Modell des Teamlernens mit Berücksichtigung zeitlich-situativer Einflussfaktoren. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 57(3), 132-144.

Rögele, S., Schweizer-Ries, P. & Antoni, C. H. (2013). Untersuchung eines internetbasierten Feedbackinstruments zum Stromverbrauch in einem exemplarischen organisationalen Kontext. Umweltpsychologie, 17(2), 82-108.

Syrek, C. J., Apostel, E. & Antoni, C. H. (2013). Stress in highly demanding IT jobs: Transformational leadership moderates the impact of time pressure on exhaustion and work-life balance. Journal of Occupational Health Psychology, 18(3), 252-261.

Antoni, C. H. (2012). Reward management. International Studies of Management and Organization, 42.

Antoni, C. H. & Syrek, C. J. (2012). Leadership and pay satisfaction. The mediating role of psychological contracts. International Studies of Management and Organization, 42(1), 87-105.

Antoni, C. H., Baeten, X., Lucas, R., Perkins, S. & Vartiainen, M. (Eds.). (2011). Pay and reward systems in organizations. Theoretical approaches and empirical outcomes. Lengerich: Pabst.

Eberz, S., Becker, R. & Antoni, C. H. (2011). Work-SoC - Skala zur Erfassung des Kohärenzerlebens im Arbeitskontext (Eberz et al., 2011). (PSYNDEX Tests Info).

Eberz, S., Becker, R. & Antoni, C. H. (2011). Kohärenzerleben im Arbeitskontext. Ein nützliches Konstrukt für die ABO-Psychologie? Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 55(3), 115-131.

Scherp, E. & Antoni, C. H. (2011). KAVEK - Kundenbezogene Arbeitsanforderungen und -aufgaben von VerkäuferInnen. Tests Info.

Scherp, E. & Antoni, C. H. (2011). Kundenbezogene Arbeitsanforderungen und -aufgaben von VerkäuferInnen (KAVEK). Konstruktion und Validierung eines neuen Analyseinstruments. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 55(4), 180-196.

Syrek, C., Bauer-Emmel, C., Antoni, C. H. & Klusemann, J. (2011). TKS-WLB - Trierer Kurzskala zur Messung von Work-Life Balance. Tests Info.

Syrek, C., Bauer-Emmel, C., Antoni, C. H. & Klusemann, J. (2011). Entwicklung und Validierung der Trierer Kurzskala zur Messung von Work-Life Balance (TKS-WLB). Diagnostica, 57(3), 134-145.

Antoni, C. H. (2010). Interprofessionelle Teamarbeit im Gesundheitsbereich. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 18-24.

Antoni, C. H. & Hertel, G. (2009). Team innovation, knowledge and performance management: Requirements for different types of teamwork. European Journal of Work and Organizational Psychology, 18(3).

Antoni, C. H. & Hertel, G. (2009). Team processes, their antecedents and consequences: Implications for different types of teamwork. European Journal of Work and Organizational Psychology, 18(3), 253-266.

Maier, C. & Antoni, C. H. (2009). Arbeits- und organisationspsychologische Forschung und betriebliche Praxis - zwei ferne Königskinder? Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 53(1), 22-32.

Schneider, M., Ernsting, A. & Antoni, C. H. (2009). Programm zur Gesundheitsprävention FIT IM LEBEN - FIT IM JOB. Eine effektive Maßnahme zum Aufbau eines gesundheitsförderlichen Verhaltensstils. Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin, 44(10), 540-547.

Antoni, C. H. (2008). Gruppenarbeit wirkungsvoll gestalten. In I. Jöns (Hrsg.), Erfolgreiche Gruppenarbeit. Konzepte, Instrumente, Erfahrungen (S. 11-20). Wiesbaden: Gabler.

Vartiainen, M., Antoni, C., Baeten, X., Hakonen, N., Lucas, R. & Thierry, H. (Eds.). (2008). Reward management - Facts and trends in Europe. Lengerich: Pabst.

Antoni, C. H. (2007). Gruppenarbeit. In H. Schuler & K. Sonntag (Hrsg.), Handbuch der Arbeits- und Organisationspsychologie (S. 679-689). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H. (2007). Partizipation. In H. Schuler & K. Sonntag (Hrsg.), Handbuch der Arbeits- und Organisationspsychologie (S. 773-780). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H., Bauer-Emmel, C. & Fischbach, A. (Hrsg.). (2007). Psychologie im Arbeitsleben. Wissenschaftlich denken - praktisch handeln. Abstracts und Programm der 5. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Universität Trier, 19. bis 21. September 2007. Lengerich: Pabst.

Antoni, C. H., Baeten, X., Emans, B. J. M. & Kira, M. (Eds.). (2007). Shaping pay in Europe. A stakeholder approach. Bruxelles: Lang.

Fischbach, A. & Antoni, C. H. (2007). Stress am Arbeitsplatz. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis. Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. 285-293). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H. (2006). Personal- und Organisationspsychologie. In K. Pawlik (Hrsg.), Handbuch Psychologie (S. 761-777). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Antoni, C. H. (2006). Globale Teams - Probleme und Perspektiven der Forschung zu einem unbestimmten Begriff. Zeitschrift für Personalforschung, 20(4), 377-383.

Antoni, C. H., Berger, A., Baeten, X., Verbruggen, A., Emans, B., Hulkko, K., Vartiainen, M., Kessler, I. & Neu, E. (2005). Wages and working conditions in the European Union. In E. F. f. t. I. o. L. a. W. Conditions (Hrsg.), Dublin:

Antoni, C. H. (2005). Management by objectives - an effective tool for teamwork? International Journal of Human Resource Management, 16(2), 174-184.

Antoni, C. H. & Bauer, C. (2005). Umweltmanagementsysteme und betriebliches Umweltverhalten - mehr Schein als Sein? Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 49(2), 57-68.

Antoni, C. H. & Berger, A. (2005). Entgelt-Variabilisierung: ideologisch verklärt oder empirisch bewährt? Wirtschaftspsychologie aktuell, 12(2), 39-42.

Antoni, C. H. (2005). Effects of team task structure on team climate for innovation and team outcomes. Journal of IET Research Centre, 1, 9-17.

Antoni, C. H. (2004). Gruppen und Gruppenarbeit. In G. Schreyögg & A. v. Werder (Hrsg.), Handwörterbuch Unternehmensführung und Organisation (S. 380-388). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Antoni, C. H. (2004). Gruppen- und Teamarbeit. In E. Gaugler, W. A. Oechsler & W. Weber (Hrsg.), Handwörterbuch des Personalwesens (S. 875-886). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Antoni, C. H. (2004). Anforderungen an Auditierungen im Hochschulbereich. In G. Vedder (Hrsg.), Familiengerechte Hochschule. Analysen, Konzepte, Perspektiven (S. 48-63). Frankfurt am Main: Gemeinnützige Hertie-Stiftung.

Antoni, C. H. (2004). Gruppen- und Teamarbeit in der Industrie. Erfahrungen und Konsequenzen für die Gestaltung. In C. O. Velmerig, K. Schattenhofer & C. Schrapper (Hrsg.), Teamarbeit. Konzepte und Erfahrungen - eine gruppendynamische Zwischenbilanz (S. 45-58). Weinheim: Juventa.

Antoni, C. H. (2004). Research note: A motivational perspective on change processes and outcomes. European Journal of Work and Organizational Psychology, 13(2), 197-216.

Antoni, C. H. (2004). Organisationsbezogene Gesundheitsinterventionen. Beispiel Gruppenarbeit. In G. Steffgen (Hrsg.), Betriebliche Gesundheitsförderung. Problembezogene psychologische Interventionen (S. 85-105). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (2004). Arbeitsgruppen. In H. Schuler (Hrsg.), Organisationspsychologie - Gruppe und Organisation (Enzyklopädie der Psychologie, Band 9) (S. 129-191). Göttingen: Hogrefe.

Bungard, W. & Antoni, C. H. (2004). Gruppenorientierte Interventionstechniken. In H. Schuler (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 439-473). Bern: Hans Huber.

Antoni, C. H. (2003). Rezension des Teamklima-Inventar (TKI) von F.C. Brodbeck, N. Anderson und M. West. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 47, 45-50.

Antoni, C. (2003). Teamarbeit. In A. E. Auhagen & H.-W. Bierhoff (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie. Das Praxishandbuch (S. 351-365). Weinheim: Beltz Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. (2003). Aufbau und Entwicklung selbstregulierender Arbeitsgruppen. In S. Stumpf & A. Thomas (Hrsg.), Teamarbeit und Teamentwicklung (S. 447-460). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H. (2003). Gruppen- und Teamarbeit. In H.-J. Bullinger, H. J. Warnecke & E. Westkämper (Hrsg.), Neue Organisationsformen in Unternehmen. Ein Handbuch für das moderne Management (S. 410-420). Heidelberg: Springer.

Antoni, C. H. (2003). Gruppenarbeitskonzepte. In L. von Rosenstiel, E. Regnet & M. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (S. 387-395). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Antoni, C. H. (2003). Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Eine Zwischenbilanz zu den Auswirkungen von Teamarbeit und relevanten Einflussgrößen. In H. Luczak (Hrsg.), Kooperation und Arbeit in vernetzten Welten (6fA Herbstkonferenz 29. & 30. September, Aachen) (S. 83-90). Stuttgart: ergonomia Verlag.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (2003). Team- und Gruppenarbeit: Erfahrungen und Einführungsstrategien. In L. M. Hofmann & E. Regnet (Hrsg.), Innovative Weiterbildungskonzepte: Neue Trends, Inhalte und Methoden der Personalentwicklung (S. 65-76). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H., Eyer, E. & Kutscher, J. (Hrsg.). (2003). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 21. Nachlieferung Januar 2003. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2003). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 22. Nachlieferung April 2003. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. & Heinrich, T. (2003). Resistance to organizational change - Comparing the influence of motivational variables and group climate. In H. Luczak & K. J. Zink (Eds.), Human factors in organizational design and management - VII. Re-Designing work and macroergonomics - Future perspectives and challenges. Proceedings of the Seventh International Symposium on Human Factors in Organizational Design and Management held in Aachen, Germany, October 1-2, 2003 (pp. 127-131). Santa Monica, CA: IEA Press.

Klusemann, J., Sauerborn, K., Muschwitz, C., Becker, R., Bauer, C. & Antoni, C. H. (2003). Zielgruppenspezifische Modelle zur Beschreibung und Erklärung umweltrelevanter Entscheidungen in der Wirtschaft: Ergebnisse einer interdisziplinären Forschungsgruppe. Umweltpsychologie, 7(2), 114-133.

Antoni, C. H. & Scheffler, D. (2002). Formative Evaluation interdisziplinärer Forschungskooperation - Konzept und Umsetzung im DFG-Sonderforschungsbereich 522 Umwelt und Region. In P. Müller, S. Rumpf & H. Monheim (Hrsg.), Umwelt und Region - aus der Werkstatt des Sonderforschungsbereichs 522 (S. 1-10). Universität Trier: Selbstverlag SFB 522.

Antoni, C. & Scheffler, D. (2002). Mentale Modelle interdisziplinärer Kooperation. Konzeption und Erfassung individueller Handlungsstrategien. In P. Müller, S. Rumpf & H. Monheim (Hrsg.), Umwelt und Region. Aus der Werkstatt des Sonderforschungsbereichs 522 (S. 1-10). Trier: Sonderforschungsbereich 522 der Universität Trier.

Antoni, C. H. & Bauer, C. (2002). Entwicklung eines psychologischen Modells zur Erklärung verantwortlichen Umweltverhaltens in regionalen Handwerks- und Industriebetrieben. In P. Müller, S. Rumpf & H. Monheim (Hrsg.), Umwelt und Region - Aus der Werkstatt des Sonderforschungsbereichs 522 (S. 323-332). Trier: Selbstverlag.

Antoni, C. H. & Bauer, C. (2002). Psychologische Determinanten verantwortlichen Umweltverhaltens von Entscheidungsträgern in regionalen Handwerks- und Industriebetrieben. In P. Müller, S. Rumpf & H. Monheim (Hrsg.), Umwelt und Region - Aus der Werkstatt des Sonderforschungsbereichs 522 (S. 333-345). Universität Trier: Selbstverlag SFB 522.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2002). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 17. Nachlieferung Januar 2002. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2002). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 18. Nachlieferung. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2002). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 19. Nachlieferung Juli 2002. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2002). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 20. Nachlieferung Oktober 2002. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Bauer, C. & Antoni, C. H. (2002). Operationalisierung von psychologischen Determinanten verantwortlichen Umweltverhaltens betrieblicher Entscheidungsträger. In P. Müller, S. Rumpf & H. Monheim (Hrsg.), Umwelt und Region - Aus der Werkstatt des Sonderforschungsbereichs 522 (S. 347-360). Universität Trier: Selbstverlag SFB 522.

Bauer, C., Antoni, C. H. & Sittauer, H. (2002). Ressourcen und Barrieren umweltgerechten Handelns in regionalen Handwerks- und industriellen Kleinbetrieben. Bericht über eine qualitative Interviewstudie. In P. Müller, S. Rumpf & H. Monheim (Hrsg.), Umwelt und Region - Aus der Werkstatt des Sonderforschungsbereichs 522 (S. 361-370). Universität Trier: Selbstverlag SFB 522.

Antoni, C. H. (2001). Gruppenkonzepte. In R. Bühner (Hrsg.), Management-Lexikon (S. 336-339). München, Wien: R. Oldenbourg Verlag.

Antoni, C. H. (2001). Teamwork. In W. Karwowski (Hrsg.), International encyclopedia of ergonomics and human factors (S. 1401-1404). New York: Taylor & Francis.

Antoni, C. H. (2001). Anforderungen an den Prozess der Auditierung. In H. Wächter & G. Vedder (Hrsg.), Qualitätsmanagement in Organisationen. DIN ISO 9000 und TQM auf dem Prüfstand (S. 139-158). Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H. (2001). Service-Level-Management: Kunden-Lieferanten-Beziehungen effektiv steuern. Wirtschaftspsychologie, 1, 68-73.

Antoni, C. H. & Schmitt, V. (2001). Projektgruppen als Managementinstrument: Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel eines Restrukturierungsprojektes. In R. Fisch, D. Beck & B. Englich (Hrsg.), Projektgruppen in Organisationen. Praktische Erfahrungen und Erträge der Forschung (S. 45-60). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2001). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 14. Nachlieferung April 2001. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2001). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 15. Nachlieferung Juli 2001. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2001). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 16. Nachlieferung Oktober 2001. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2001). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 13. Nachlieferung Januar 2001. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Bauer, C., Antoni, C. & Sittauer, H. (2001). Determinanten umweltgerechten Verhaltens in Handwerks- und industriellen Kleinbetrieben. Bericht über eine qualitative Interviewstudie. Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, 14(1-4), 411-427.

Antoni, C. H. (2000). From group fabrication to self-designing work teams. The development of work teams in Germany. In M.M. Beyerlein (Hrsg.), Work teams: Past, present and future (S. 201-217). Amsterdam: Kluwer.

Antoni, C. (2000). Group fabrication to self-designing work teams. The development of work teams in Germany. In M. M. Beyerlein (Ed.), Work teams. Past, present and future (pp. 201-217). Dordrecht: Kluwer.

Antoni, C. (2000). Motivation und Entgelt. In E. Eyer (Hrsg.), Report Vergütung. Entgeltgestaltung für Mitarbeiter und Manager (S. 12-16). Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. (2000). Teamarbeit gestalten. Grundlagen, Analysen, Lösungen. Weinheim: Beltz.

Antoni, C. H. & Giardini, A. (2000). Probleme und Strategien bei der Implementierung von Zielsystemen für Gruppen. In W. Bungard & O. Kohnke (Hrsg.), Zielvereinbarungen erfolgreich umsetzen. Konzepte, Ideen und Praxisbeispiele auf Gruppen- und Organisationsebene (S. 179-200). Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2000). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 10. Nachlieferung Mai 2000. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2000). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 11. Nachlieferung Juli 2000. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (2000). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 12. Nachlieferung Oktober 2000. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. (1999). Besser lernen im Team. In C. H. Antoni & T. Sommerlatte (Hrsg.), Spezialreport Wissensmanagement. Wie deutsche Firmen ihr Wissen profitabel machen (S. 151-154). Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. (1999). Die Unternehmensführung als Designer der lernenden Organisation. In C. H. Antoni & T. Sommerlatte (Hrsg.), Spezialreport Wissensmanagement. Wie deutsche Firmen ihr Wissen profitabel machen (S. 31-33). Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. (1999). Wissensmanagement und Flexibilisierung. In C. H. Antoni & T. Sommerlatte (Hrsg.), Spezialreport Wissensmanagement. Wie deutsche Firmen ihr Wissen profitabel machen (S. 10-14). Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. & Sommerlatte, T. (Hrsg.). (1999). Spezialreport Wissensmanagement. Wie deutsche Firmen ihr Wissen profitabel machen. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. (1999). Konzepte der Mitarbeiterbeteiligung: Delegation und Partizipation. In C. Graf Hoyos & D. Frey (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie. Ein Lehrbuch (S. 569-583). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (1999). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 6. Nachlieferung Februar 1999. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (1999). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 7. Nachlieferung Juni 1999. Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (1999). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 8. Folgelieferung Oktober 1999. Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (1999). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. 9. Nachlieferung Januar 2000. Düsseldorf: Symposion Publishing.

Antoni, C. H. (1998). Aufgaben und Rollen betrieblicher Führungskräfte in prozess- und teamorientierten Arbeitsorganisationen. In R. Leist & H. Meissner (Hrsg.), Praxishandbuch Total Quality Management: Praktische Umsetzung eines TQM-Konzeptes für alle Führungskräfte im Unternehmen (Kap. 5.9, November 1998). Augsburg: WEKA Fachverlag für technische Führungskräfte (Loseblattausgabe Grundwerk 1994).

Antoni, C. H. (1998). Partizipative Umsetzung flexibler Formen der Arbeitsorganisation. In P. Knauth & A. Wollert (Hrsg.), Human Resource Management. Neue Formen betrieblicher Arbeitsorganisation und Mitarbeiterführung (S. 1-39). Köln: Verlagsgruppe Deutscher Wirtschaftsdienst.

Antoni, C. H. (1998). Prozess- und teamorientierte Arbeitsgestaltung als Element von Total Quality Management. In R. Leist & H. Meissner (Hrsg.), Praxishandbuch Total Quality Management: Praktische Umsetzung eines TQM-Konzepts für alle Führungskräfte im Unternehmen (Kapitel 5.8, August 1998). Augsburg: WEKA Fachverlag für technische Führungskräfte (Loseblattausgabe Grundwerk 1994).

Antoni, C. H. (1998). Kooperationsförderliche Arbeitsstrukturen. In E. Spieß (Hrsg.), Formen der Kooperation. Bedingungen und Perspektiven (S. 157-168). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Antoni, C. H. & Eyer, E. (1997). Kunden- und prozessorientierte Arbeitsorganisation bei der YMOS AG. In C. H. Antoni, E. Eyer & J. Kutscher (Hrsg.), Das flexible Unternehmen. Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme (Kap. 08.01). Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H. (1997). Soziale und ökonomische Effekte der Einführung teilautonomer Arbeitsgruppen - eine quasi-experimentelle Längsschnittstudie. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 41(3), 131-142.

Antoni, C. H. (1996). Gesundheitsförderung durch Gruppenarbeit? Möglichkeiten und Grenzen kollektiver Arbeitsgestaltung. In B. f. Arbeitsschutz (Hrsg.), Gesundheitsförderung im Betrieb (S. 417-439). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.

Antoni, C. H. (1996). Gruppenarbeit: mehr als ein Ansatz zur betrieblichen Flexibilisierung. In C. H. Antoni, E. Eyer & J. Kutscher (Hrsg.), Das flexible Unternehmen. Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme (S. 1-46). Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H., Bungard, W. & Dorr, H. J. (1996). Wettbewerbsfaktor Gruppe. Partizipative Organisationsgestaltung durch Gruppenarbeit: Ein Handbuch. In H. J. |f ED Dorr (Hrsg.), Partizipative Organisationsgestaltung durch Gruppenarbeit (S. 306). Düsseldorf: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Antoni, C. H., Bungard, W. & Hofmann, K. (1996). Gruppenarbeit. In H.-J. Bullinger & H. J. Warnecke (Hrsg.), Neue Organisationsformen in Unternehmen (S. 489-498). Heidelberg: Springer.

Antoni, C. H. (1996). Lean production in Europe: A matter of technical adjustment or cultural change? Applied Psychology, 45(2), 20-25.

Antoni, C. H. (1996). Qualitätszirkel als Medium der betrieblichen Personal- und Organisationsentwicklung. In H. Geißler (Hrsg.), Arbeit, Lernen und Organisation (S. 191-213). Weinheim: Deutscher Studien Verlag.

Antoni, C. H. (1996). Teilautonome Arbeitsgruppen. Ein Königsweg zu mehr Produktivität und einer menschengerechten Arbeit? Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. (1996). Teilautonome Arbeitsgruppen. Eine Expertenbefragung zu Verbreitungsformen und Erfahrungen. Angewandte Arbeitswissenschaft, 147, 31-53.

Antoni, C. H., Eyer, E., Kutscher, J., Kluge, A. & Webers, T. (Hrsg.). (1996). Das flexible Unternehmen: Arbeitszeit, Gruppenarbeit, Entgeltsysteme. Wiesbaden: Gabler.

Antoni, C. H. (1995). Gruppenarbeit in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme. In K. J. Zink (Hrsg.), Gruppenarbeit - von der Problemlösungsgruppe zur Teilautonomen Arbeitsgruppe (S. 23-37). Neuwied: Luchterhand.

Antoni, C. H. (1995). Gruppenarbeitskonzepte im Rahmen von Lean Management. Erfahrungen und Konsequenzen für die Einführung. In W. Bungard (Hrsg.), Lean Management auf dem Prüfstand (S. 93-112). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Mangold-Allwin, R., Antoni, C. H. & Eisenecker, U. (1995). Ein wissensdiagnostisches Verfahren zur Erhebung von Aufgabenmodellen. In W. Dzida (Hrsg.), Psychologie des Software-Entwurfs (S. 129-148). Göttingen: VAP.

Antoni, C. H. (1994). Qualitätszirkel als Modell unternehmensbestimmter Beteiligung in der Bundesrepublik Deutschland. In A. Drinkuth & B. Kaßebaum (Hrsg.), Ohne die Beschäftigten geht es nicht! Arbeitsstrukturen und Mitarbeiterbeteiligung im internationalen Vergleich (S. 17-42). Köln: Bund-Verlag.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1994). Implementing self regulating work groups: Experiences and strategies. Foreign Psychology, 2(1), 29 -34.

Antoni, C. H. (1994). Konzeptionen und Wirkungen teilautonomer Arbeitsgruppen. In J. Berthel & H. Groenewald (Hrsg.), Personal-Management (Teil IV., 3.4) (S. 32-53). Landsberg: Moderne Industrie.

Antoni, C. H. (1994). Qualifizierungs- und Beteiligungsstrategien innerhalb der Qualitätszirkelbewegung. In S. Peters (Hrsg.), Lernen im Arbeitsprozess durch neue Qualifizierungs- und Beteiligungsstrategien (S. 29-49). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Antoni, C. H. (Hrsg.). (1994). Gruppenarbeit in Unternehmen. Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven. Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1994). Einführung von Gruppenarbeit: Erfahrungen und Strategien. In L. M. Hofmann & E. Regnet (Hrsg.), Innovative Weiterbildungskonzepte. Trends, Inhalte und Methoden der Personalentwicklung in Unternehmen (S. 85-96). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Antoni, C. H. & Cierjacks, M. (1994). Gruppenarbeit in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme bei den 100 umsatzgrößten Industrieunternehmen im Jahre 1993/94. In W. Bungard (Hrsg.), Mannheimer Beiträge zur Wirtschafts- und Organisationspsychologie, Heft 1994/2 (S. 1-31). Mannheim: Universität, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie.

Antoni, C. H., Lehnert, E. & Bungard, W. (1994). Auswirkungen von Einzel- und Gruppenarbeit aus der Sicht beteiligter Mitarbeiterinnen. In C. H. Antoni (Hrsg.), Gruppenarbeit in Unternehmen. Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven (S. 308-329). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. (1994). Betriebliche Führungsstruktur im Wandel. Zur Rolle und Funktion von Meistern und Gruppensprechern im Rahmen von Gruppenarbeit. In C. H. Antoni (Hrsg.), Gruppenarbeit in Unternehmen. Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven (S. 115-135). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. (1994). Gruppenarbeit - mehr als ein Konzept. Darstellung und Vergleich unterschiedlicher Formen der Gruppenarbeit. In C. H. Antoni (Hrsg.), Gruppenarbeit in Unternehmen. Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven (S. 19-48). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1993). Qualitätszirkel. In A. Schorr (Hrsg.), Handbuch der angewandten Psychologie (S. 575-580). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Antoni, C. H. (1993). Rationalisierung durch die Einführung von Gruppenarbeit. Einsatzmöglichkeiten von Problemlösungsgruppen. Angewandte Arbeitswissenschaft, 138, 45-62.

Antoni, C. H. & Eyer, E. (1993). Fertigungsinseln und Entgelt. Gestaltung, Erfahrungen, Perspektiven. Personal, 108-114.

Antoni, C. H. (1993). Evaluationsforschung in der Arbeits- und Organisationspsychologie. In W. Bungard & T. Herrmann (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie im Spannungsfeld zwischen Grundlagenorientierung und Anwendung (S. 309-337). Bern: Huber.

Antoni, C. H. (1993). Gruppenarbeit - Ein Königsweg zu menschengerechterer Arbeit und höherer Produktivität? In A. Gebert & U. Winterfeld (Hrsg.), Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie vor Ort. Bericht über die 34. Fachtagung der Sektion Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologen e.V., Bad Lauterberg 1992 (S. 169-183). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Bungard, W. & Antoni, C. H. (1993). Einsatzmöglichkeiten von Qualitätszirkeln im Verwaltungsbereich. In G. v. L. K. A. Geißler & M. Reinartz (Hrsg.), Handbuch für Personalentwicklung und Training. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst.

Bungard, W. & Antoni, C. H. (1993). Gruppenorientierte Interventionstechniken. In H. Schuler, H. Brandstätter, W. Bungard, S. Greif, E. Ulich & B. Wilpert (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 377-404). Bern: Huber.

Antoni, C. H. (1992). Meister im Wandel. Zur veränderten Rolle des Meisters bei der Einführung von Gruppenarbeit. Angewandte Arbeitswissenschaft, 134, 32-56.

Antoni, C. H. (1992). Mitarbeiter früh beteiligen - Mögliche Folgen beim Einführen von Fertigungsinseln auf die Arbeitsbelastung. Maschinenmarkt, 50, 56-61.

Antoni, C. H. (1992). Qualitätszirkel, teilautonome Gruppen und Lean Production. In W. Bungard, G. Wiendieck & K. J. Zink (Hrsg.), Qualitätszirkel im Umbruch. Experten nehmen Stellung (S. 73-89). Ludwigshafen: Ehrenhof Verlag.

Antoni, C. H., Bartscher, S. & Bungard, W. (1992). Qualitätszirkel im Verwaltungsbereich. In W. Bungard (Hrsg.), Qualitätszirkel in der Arbeitswelt (S. 241-261). Göttingen: Verlag für angewandte Psychologie.

Antoni, C. H., Bungard, W. & Hofmann, K. (1992). Impact of span of control on formal and informal leadership structures and organizational effectiveness. In C. Lemoine (Hrsg.), Evaluation et l'innovation dans les Organisations (S. 166-172).

Antoni, C. H. (1992). Einzelfallstudien zur Evaluation betrieblicher Kleingruppen-Konzepte: Ergebnisse und Probleme des Vergleichs eines Qualitätszirkel-Modells mit einem Projektgruppen-Modell. In W. Bungard (Hrsg.), Qualitätszirkel in der Arbeitswelt. Ziele, Erfahrungen, Probleme (S. 199-223). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Antoni, C. H., Bartscher, S. & Bungard, W. (1992). Qualitätszirkel in der Verwaltung. Zur Übertragbarkeit des Qualitätszirkel-Konzeptes vom Produktions- auf den Büro-/Verwaltungsbereich. Angewandte Arbeitswissenschaft, 133, 37-59.

Antoni, C. H., Bartscher, S. & Bungard, W. (1992). Zur Übertragbarkeit des Qualitätszirkel-Konzeptes vom Produktions- auf den Büro-/Verwaltungsbereich. In W. Bungard (Hrsg.), Qualitätszirkel in der Arbeitswelt. Ziele, Erfahrungen, Probleme (S. 241-261). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1992). Beratung von Organisationen bei der Einführung von Gruppenarbeitskonzepten. In P. Maas, A. Schüller & J. Strasmann (Hrsg.), Beratung von Organisationen. Zukunftsperspektiven praktischer und theoretischer Konzepte (S. 93-112). Stuttgart: Enke.

Antoni, C. H., Bungard, W. & Lehnert, E. (1992). Qualitätszirkel und ähnliche Formen der Gruppenarbeit in der Bundesrepublik Deutschland: Eine Bestandsaufnahme der Problemlösungsgruppen-Konzepte bei den 100 umsatzgrößten Industrieunternehmen. In W. Bungard (Hrsg.), Qualitätszirkel in der Arbeitswelt. Ziele, Erfahrungen, Probleme (S. 109-138). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Antoni, C. H. (1991). Auswirkungen der Einführung von Fertigungsinseln aus Sicht der Mitarbeiter - Ergebnisse einer sozialwissenschaftlichen Evaluationsstudie. In I. f. a. Arbeitswissenschaft (Hrsg.), Arbeit: Gestaltung - Organisation - Entgelt (Schriftenreihe des I.f.a.A, Band 25) (S. 177-197). Köln: Bachem.

Bungard, W. & Antoni, C. H. (1991). Employee centered implementation programs of new technologies and products. In L. Ming (Hrsg.), Transformation of science and technology into productive power. Proceedings of the XIth International Conference on Production Research (S. 621-624). New York: Taylor & Francis.

Antoni, C. H., Bungard, W. & Kübler, E. (1990). Qualitätszirkel, teilautonome Gruppen und Projektgruppen - Eine Bestandsaufnahme der Gruppenarbeitskonzepte bei den 100 umsatzgrößten bundesdeutschen Industrieunternehmen. In H. Methner & A. Gebert (Hrsg.), Psychologen gestalten die Zukunft. Bericht über die Fachtagung `90 der Sektion Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie im BDP. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Antoni, C. H. (1990). Video-Konferenzen. Einstellungen und Erfahrungen von Mitarbeitern im Umgang mit einer neuen Kommunikationstechnik. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 34, 125-134.

Antoni, C. H. & Beckmann, J. (1990). An action control conceptualization of goal-setting and feedback effects. In U. Kleinbeck, H.-H. Quast, H. Thierry & H. Häcker (Eds.), Work motivation (pp. 41-52). Hillsdale, NJ: Erlbaum.

Antoni, C. H. (1990). Qualitätszirkel als Modell partizipativer Gruppenarbeit. Analyse der Möglichkeiten und Grenzen aus der Sicht betroffener Mitarbeiter. Bern: Huber.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1989). Quality Circles im Büro-, Verwaltungs- bzw. Angestelltenbereich. In W. Bungard, J. Dorr, W. Lezius & A. Oess (Hrsg.), QZ: Investitionen in die Zukunft - Szenarien 2000. Dokumentation des 7. Deutschen QZ Kongresses (S. 197-210). Mannheim: Ehrenhof Verlag.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1989). Beanspruchung und Belastung. In E. Roth, H. Schuler & A. B. Weinert (Hrsg.), Organisationspsychologie (S. 431-458). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H. (1989). Qualitätszirkel als Modell partizipativer Gruppenarbeit. Analyse der Möglichkeiten und Grenzen aus der Sicht betroffener Mitarbeiter. Dissertation, Universität Mannheim, Fakultät für Philosophie, Psychologie und Erziehungswissenschaft, Mannheim.

Antoni, C. H. (1988). Qualitätszirkel als Partizipationsmodell - Diskussion der Probleme anhand empirischer Untersuchungen. In H. Methner & A. Gebert (Hrsg.), Arbeits- und Betriebspsychologie: Verantwortung und Leistung (S. 144-160). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1988). Quality Circles (QC) im Büro-, Verwaltungs- bzw. Angestelltenbereich. In W. Bungard & G. Wiendieck (Hrsg.), Köln-Mannheimer Beiträge zur Wirtschafts- und Organisationspsychologie. Heft 3/1988 (S. 63-81). Köln: Universität, Institut für Sozialpsychologie, Wirtschaftspsychologische Abteilung.

Antoni, C. H. (1988). Probleme bei der Implementierung von Qualitätszirkeln. Ein Überblick über empirische Forschungsbefunde. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 32, 80-91.

Antoni, C. H. (1988). Videokonferenzen - Einstellungen und Erfahrungen von Mitarbeitern im Umgang mit einer neuen Kommunikationstechnik. In G. Romkopf, W. D. Fröhlich & I. Lindner (Hrsg.), Forschung und Praxis im Dialog. Entwicklungen und Perspektiven. Bericht über den 14. Kongress für Angewandte Psychologie, Mainz, September 1987. Band 1 (S. 52-56). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1988). Auswirkungen der Reintegration von Qualitäts-Kontrollfunktionen in der Fertigung auf das Erleben und Verhalten der betroffenen Mitarbeiter. In G. Romkopf, W. D. Fröhlich & I. Lindner (Hrsg.), Forschung und Praxis im Dialog. Entwicklungen und Perspektiven. Bericht über den 14. Kongress für Angewandte Psychologie, Mainz, September 1987 (S. 137-142). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Antoni, C. H. & Bungard, W. (1988). Qualitätszirkel. Eine Bibliographie von Veröffentlichungen. Köln: Universität, Institut für Sozialpsychologie, Wirtschaftspsychologische Abteilung.

Bungard, W., Schultz-Gambard, J. & Antoni, C. H. (1988). Zur Methodik der Angewandten Psychologie. In D. Frey, C. Graf Hoyos & D. Stahlberg (Hrsg.), Angewandte Psychologie. Ein Lehrbuch (S. 588-606). München: Psychologie Verlags Union.

Antoni, C. H. (1987). Qualitätszirkel und Vorschlagswesen als Instrumente der Mitarbeiteraktivierung - Einsatzmöglichkeiten und Einsatzvoraussetzungen in der öffentlichen Verwaltung. In C. Böhret, H. Klages, H. Reinermann & H. Siedentopf (Hrsg.), Herausforderungen an die Innovationskraft der Verwaltung (S. 397-422). Opladen: WDV.

Bungard, W. & Antoni, C. H. (1987). Quality Circles und andere Formen der Gruppenarbeit an der Basis - Eine Bestandsaufnahme bei den 100 umsatzgrößten deutschen Unternehmen. In R. W, A. P, I. T & D. G (Hrsg.), Quality Circle und Qualitätssicherung. Dokumentation fünfter Deutscher Quality Circle Kongress (S. 287-325). Eigenverlag.

Antoni, C. H. (1986). Qualitätszirkel und Lernstatt - Ein Vergleich soziotechnischer Instrumente japanischer und deutscher Herkunft. In W. Bungard & G. Wiendieck (Hrsg.), Qualitätszirkel als Instrument zeitgemäßer Betriebsführung (S. 163-184). Landsberg/Lech: Verlag Moderne Industrie.

Bungard, W. & Antoni, C. H. (1986). Quality-Circles und andere Formen der Gruppenarbeit an der Basis. Eine Bestandsaufnahme bei den 100 größten deutschen Unternehmen. Köln: Universität, Institut für Sozialpsychologie, Wirtschaftspsychologische Abteilung.

Antoni, C. H. (1985). Die Rolle von Handlungskontrollprozessen bei der Erreichung von Handlungszielen. In D. Albert (Hrsg.), Bericht über den 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Wien 1984. Band I: Grundlagenforschung (S. 308-310). Göttingen: Hogrefe.

Antoni, C. H. (1984). Quality Circles und Lernstatt. Ein Vergleich soziotechnischer Instrumente japanischer und deutscher Herkunft. In W. Bungard & G. Wiendieck (Hrsg.), Quality - Circles (S. 17-42). Köln: Universität, Institut für Sozialpsychologie, Wirtschaftspsychologische Abteilung.

Antoni, C. H., Baeten, X., Perkins, S., Shaw, J. D. & Vartiainen, M. Reward management - Linking employee motivation and organizational performance. (in press). Journal of Personnel Psychology.

Syrek, C. J. & Antoni, C. H. Transformational leadership effects on psychological contract fulfillment and employee responses to pay system change (in press). Journal of Personnel Psychology.

Timm, I. J., Berndt, J. O., Reuter, L., Ellwart, T., Antoni, C. H. & Ulfert, A.-S. Towards multiagent-based simulation of knowledge management in teams. In Y. Sure-Vetter, S. Zander & A. Harth (Eds.), 9te Konferenz Professionelles Wissensmanagement 5. - 7. April 2017 (pp. 25-40). Karlsruhe: FZI Forschungszentrum Informatik.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden, haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil oder möchten Sie Literatur zur Aufnahme in PSYNDEX nachmelden, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Katja Trillitzsch
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p07473CA_pub