Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Prof. Dr. Jürgen Margraf

letzte Aktualisierung: 15.07.2016

Universität Bochum
Klinische Psychologie und Psychotherapie
44780 Bochum, Universitätsstraße 150
Deutschland

Kontakt:

leer

http://www.kli.psy.ruhr-uni-bochum.de/klipsy/team/de/klipsy-de-prof.dr.j.margraf.html

weitere Profile:

ORCID logohttps://orcid.org/0000-0001-5207-7016

akademische Qualifikationen:
  • 1983 Diplom, Universität Tübingen
  • 1986 Promotion, Universität Tübingen
  • 1990 Habilitation, Universität Marburg
  • 1992 Erstberufung auf eine Professur, FU Berlin
beruflicher Werdegang:
  • 1983-1986 Research Scholar, Stanford Uni­ver­sity in Stanford, Kalifornien, Psychiatry and Behavioral Sciences
  • 1983-1986 Klinischer Psychologe und Assistant Director des Laboratory of Clinical Psychopharmacology and Psychophysiology am Palo Alto Veterans Administration Hospital in Palo Alto, Kalifornien
  • 1986-1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Tübingen, Abteilung Klinische und Physiologische Psychologie
  • 1990-1992 Vertretung des Lehrstuhls für Klinische Psychologie, Universität Münster
  • 1992-1993 Professur für Klinische Psychologie, FU Berlin
  • 1993-1999 Professur für Klinische Psychologie und Psycho­the­ra­pie, TU Dresden
  • 1999-2002 Leiter der Abteilung Klinische Psychologie, Psychiatrischen Universitätsklinik Basel
  • 1999-2010 Ordinarius für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel
  • 2007-2009 Dekan der Fakultät für Psychologie, Universität Basel
  • seit 2010 Professor, Universität Bochum, Klinische Psychologie und Psychotherapie
Forschungsschwerpunkte und -interessen:
  • Klinische Psychologie

  • Entstehung, Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen
  • Experimentelle Psychopathologie, Psychotherapieforschung
  • Klinische Psychophysiologie, Prävention
Lehrschwerpunkte und -interessen:
  • Klinische Psychologie

  • Psychotherapie
  • Diagnostik
Drittmittelprojekte:
  • Alexander von Humbolt-Professur (seit 2009)
  • Klinische Implikation des Extinktionslernens und des Renewals bei spezifischen Phobien
Positionen (national / international):
  • 1999-2005 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates Psychotherapie (WBP) der Deutschen Bundesregierung
  • 1998-2000 Sprecher der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
  • 2005-2010 Direktor des Schweizerischen Nationalen Forschungsschwerpunktes "sesam"(Swiss Etiological Study of Adjustment and Mental Health)
  • 2010-2012 Erster Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
  • 2012-2013 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie

  • 1998-1999 Präsident des europäischen Dachverbandes für Verhaltenstherapie (European Association for Behavioural and Coginitive Therapies, EABCT)
Mitgliedschaften in Fachgesellschaften, Editorial Boards etc., Herausgeberschaften (national / international):
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychophsysiologie und ihre Anwendungen
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenmedizin und Verhaltensmodifikation
  • Deutscher Fachverband für Verhaltenstherapie
  • Editorial Boards: Gehirn und Geist; Persönlichkeitsstörungen:Theorie und Therapie; Verhaltenstherapie; Suhrkamp Verlag

  • Society für Psychophysiological Research
  • European Association for Behavioral and Cognitive Therapies
  • American Psychological Association
  • American Psychological Society
  • Editorial Boards: Revista de Psicopatologia y Psicologia Clinica, Revue Francophone de Clinique Comportementale & Cognitive
Auszeichnungen (national / international):
  • Colette Schuler Voith Preis der Fakultät für Sozial-und Verhaltenswissenschaften der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (1987)
  • Alexander von Humbolt-Professur, Internationaler Forschungspreis für Deutschland (2009)
  • Mitglied der Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften (2010)

  • Gastprofessor am Center for the Study and Treatment of Anxiety, Department of Psychiatry, University of Pennsylvania, USA (2009-2010)

zurück zur Autorenliste



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden, haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil oder möchten Sie Literatur zur Aufnahme in PSYNDEX nachmelden, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Katja Trillitzsch
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p07055JM