Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Dipl.-Psych. Manfred Weinand

letzte Aktualisierung: 01.05.2018

Weinand, M. (2017). Qualitätssicherung im Fahrerlaubniswesen. In K. HIMMELREICH & W. HALM (Hrsg.), ookt Handbuch des Fachanwalts Verkehrsrecht, 6. überarbeitete und erweiterte Auflage (S. 2290-2304). Köln: Luchterhand.

Weinand, M. & Wloka, M. (2015). Fachliche Anforderungen an Träger von Begutachtungsstellen für Fahreignung. In A. Patermann, W. Schubert & M. Graw (Hrsg.), Handbuch des Fahreignungsrechts, 332-351. Bonn: Kirschbaum.

Weinand, M. & Wloka, M. (2015). Auswirkungen der Begutachtungen durch die Bundesanstalt für Straßenwesen. In A. Patermann, W. Schubert & M. Graw (Hrsg.), Handbuch des Fahreignungsrechts. Leitfaden für Gutachter, Juristen und andere Rechtsanwender (S. 362-364). Bonn: Kirschbaum.

Weinand, M. & Wloka, M. (2015). Begutachtungsverfahren der Bundesanstalt für Straßenwesen. In A. Patermann, W. Schubert & M. Graw (Hrsg.), Handbuch des Fahreignungsrechts. Leitfaden für Gutachter, Juristen und andere Rechtsanwender (S. 328-329). Bonn: Kirschbaum.

Weinand, M. & Wloka, M. (2015). Qualitätssicherung bei Trägern von Begutachtungsstellen für Fahreignung. In A. Patermann, W. Schubert & M. Graw (Hrsg.), Handbuch des Fahreignungsrechts. Leitfaden für Gutachter, Juristen und andere Rechtsanwender (S. 318-327). Bonn: Kirschbaum.

Weinand, M. & Wloka, M. (2015). Qualitätssicherung bei Trägern von Kursen zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung. In A. Patermann, W. Schubert & M. Graw (Hrsg.), Handbuch des Fahreignungsrechts. Leitfaden für Gutachter, Juristen und andere Rechtsanwender (S. 352-361). Bonn: Kirschbaum.

Weinand, M. (2014). Qualitätssicherung im Fahrerlaubniswesen. In K. Himmelreich & W. Halm (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Verkehrsrecht (5. überarbeitete und erweiterte Auflage) (S. 2175-2187). Köln: Luchterhand.

Kunz, J. & Weinand, M. (2012). Qualitätssicherung im Fahrerlaubniswesen. In K. Himmelreich & W. Halm (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts: Verkehrsrecht (4. überarbeitete und erweiterte Auflage) (S. 2061-2073). Köln: Luchterhand.

Weinand, M. (2012). Qualitätssicherung in der Fahreignungsbegutachtung. In K. Müller, V. Dittmann, W. Schubert & R. Mattern (Hrsg.), Fehlverhalten als Unfallfaktor - Kriterien und Methoden der Risikobeurteilung (S. 73-78). Bonn: Kirschbaum.

Heinrich, H. C., Bartmann, A., Hoffmann, H. & Weinand, M. (2009). Qualitätssicherung verkehrspsychologischer Diagnostik und Intervention. In H.-P. Krüger (Hrsg.), Anwendungsfelder der Verkehrspsychologie (S. 359-391). Göttingen: Hogrefe.

Weinand, M. (2009). Normenänderung bei der Akkreditierung im Fahrerlaubniswesen - Auswirkungen für die Träger von Begutachtungsstellen für Fahreignung. In E. Miltner, R. Mattern & W. Schubert (Hrsg.), Unbestimmte Begriffe in der Begutachtung von Fahrtüchtigkeit und Fahreignung (S. 45-47). Bonn: Kirschbaum.

Kunz, J. & Weinand, M. (2008). Qualitätssicherung im Fahrerlaubniswesen. In K. Himmelreich & W. Halm (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts: Verkehrsrecht (2. aktualisierte und erweiterte Auflage) (S. 1803-1816). Köln: Luchterhand.

Weinand, M. (2008). 10 Jahre Akkreditierungsstelle Fahrerlaubniswesen. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 54(3), 151.

Weinand, M. (2006). Quality assurance in driving licensing - Experiences and perspectives. In W.-R. Nickel & P. Sardi (Eds.), Fit to drive - 1st International Traffic Expert Congress, Berlin from May 3rd-5th 2006. Tagungsband (pp. 111-114). Bonn: Kirschbaum Verlag GmbH.

Rompe, P. & Weinand, M. (2000). Die Begutachtung der Fahreignung - eine Chance für ältere Kraftfahrer. In R. Bourauel (Hrsg.), Ratgeber "Fit Bleiben im Straßenverkehr" (S. 155-157). Lübeck: Schmidt-Römhild.

Heinrich, H.C. & Weinand, M. (1999). Akkreditierungsstelle Fahrerlaubniswesen in der Bundesanstalt für Straßenwesen. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 45(3), 131-134.

Heinrich, H. C., Pech, S. & Weinand, M. (1998). Akkreditierung der Anbieter von Kursen zur Wiederherstellung der Fahreignung durch die Bundesanstalt für Straßenwesen. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen M, 93, 108-114.

Heinrich, H.C. & Weinand, M. (1997). Neuere Entwicklungen bei Fahrsimulatoren - Dokumentation. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen M, 80.

Weinand, M. (1997). Kompensationsmöglichkeiten bei älteren Kraftfahrern mit Leistungsdefiziten. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen M, 77.

Weinand, M. (1997). Untersuchungen zur Legalbewährung von Fahranfängern. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 43(3), 139-140.

Weinand, M. (1996). Grundstatistik zum Verkehrszentralregister. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 42(3), 130-131.

Weinand, M. (1996). Safety measures for elderly drivers: The situation in Germany. IATSS Research, 20(1), 67-74.

Weinand, M. & Undeutsch, U. (1996). Verkehrsauffällige Straftäter. Begutachtung und Rehabilitation. Bewährungshilfe, 43(2), 99-116.

von Bressensdorf, G., Heilig, B., Heinrich, H. C., Kamm, H., Käppler, W. D. & Weinand, M. (1995). Eignung von Pkw-Fahrsimulatoren für Fahrausbildung und Fahrerlaubnisprüfung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen M, 50.

Weinand, M. (1995). Erfahrungen mit dem Mehrfachtäter-Punktsystem in Deutschland. Zeitschrift für Verkehrsrecht, 40(6), 187-191.

Weinand, M. (1995). Erfahrungen mit dem Mehrfachtäter-Punktsystem in Deutschland. Forschungsarbeiten aus dem Verkehrswesen, 57, 24-36.

Weinand, M. (1995). Schulungsprogramme für ältere Verkehrsteilnehmer. ADAC-Schriftenreihe Straßenverkehr (Ältere Menschen im Straßenverkehr), 34, 211-225.

Weinand, M. (1994). Neuere Entwicklungen und Erkenntnisse in der Fahrereignungs-begutachtung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen M, 31.

Weinand, M. (1994). Stufenführerschein für motorisierte Zweiradfahrer. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleituntersuchung. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 40, 34-38.

Weinand, M. (1994). Neue Erkenntnisse über den Normbereich der Gamma-Glutamyl-Transferase und ihre Bedeutung für die Fahrereignungsdiagnostik. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 40(2), 83-87.

Weinand, M. (1993). New Findings on the Normal Range of Gamma-Glutamyl-Transferase and their Importance for Driver Aptitude Testing. In H. D. Utzelmann, G. Berghaus & G. Kroj (Eds.), Alcohol, Drugs and Traffic Safety - T92 (pp. 147-153). Köln: Verlag TÜV Rheinland.

Ernst, G. & Weinand, M. (1992). Stellungnahme zur Untersuchung von H. Koch aus methodischer Sicht. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 38(1), 42-43.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00941MW_pub