Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Birgitta Sticher

letzte Aktualisierung: 26.06.2019

Sticher, B. (2017). Vernehmungskompetenz durch "Lernen am Modell" ? Erwerb von Vernehmungskompetenz von angehenden KriminalbeamtInnen im Praxissemester des Bachelor-Studiengangs Gehobener Polizeivollzugsdienst am Fachbereich Polizei- und Sicherheitsmanagement an der HWR Berlin. Polizei & Wissenschaft, 1, 38-58.

Sticher, B. (2016). Erwerb und Erhalt von Vernehmungskompetenz während des gesamten Berufslebens. Kriminalistik, 70(11), 659-665.

Geißler, S. & Sticher, B. (2014). Hilfeverhalten in Katastrophen und die Folgen für das Katastrophenmanagement - am Beispiel des Hochwassers 2013 in Magdeburg. Polizei & Wissenschaft, 4, 53-70.

Sticher, B. (2012). Qualifikationen in der Sicherheitsbranche. In C. Ohder (Hrsg.), Unternehmensschutz. Praxishandbuch (S. 51-62). Stuttgart: Boorberg.

Baltes, T., Kindermann, L. & Sticher, B. (2011). Veränderung etablierter polizeilicher Führungsstrukturen und deren Folgen - verdeutlicht am Beispiel des Berliner Modells -. Die Polizei, 102(7), 185-216.

Sticher, B. & Köppe, M. (2011). Wie wahrscheinlich sind Plünderungen? CD Sicherheitsmanagement, 2, 88-105.

Kuhlmey, M. & Sticher, B. (2010). Risiko- und Krisenkommunikation im Unternehmen am Beispiel der Pandemie. In C. Ohder (Hrsg.), Unternehmensschutz. Praxishandbuch (S. 1-14). Stuttgart: Richard Boorberg.

Sticher, B. (2010). Monster oder Menschen? Auf der Suche nach Erklärungen für böse Taten oder Warum ganz normale Menschen - auch Polizeibeamtinnen und -beamte - Böses tun und wie dies verhindert werden kann. Die Polizei, 101(1), 15-22.

Sticher, B. (2010). Riskantes Verhalten. In D. Bardehle & M. Stiehler (Hrsg.), Erster Deutscher Männergesundheitsbericht. Ein Pilotbericht (S. 87-110). Germering/ München: W. Zuckschwerdt Verlag GmbH.

Sticher, B., Böhme, K. & Geißler, S. (2010). Als das Münsterland plötzlich dunkel wurde. Ein regional begrenzter Stromausfall im Jahr 2005 und dessen Bedeutung für Deutschland. CD Sicherheitsmanagement, 2, 30-40.

Sticher, B. (2009). Entdramatisierung einer Krise im Unternehmen. Glaubwürdigkeit und Vertrauen durch Krisenkommunikation. CD Sicherheits-Management, 4, 26-38.

Sticher, B. (2009). Lebens- und Arbeitsort Pflegeheim. Teil 1: Zur Situation der Pflegekräfte in der stationären Altenpflege. CD Sicherheitsmanagement, 1, 132-147.

Sticher, B. (2009). Wer studiert "Sicherheitsmanagement?" Worauf sollte sich die Praxis einstellen? Was sollte sie tun, um zukünftig qualifizierte Arbeitskräfte - vor allem Frauen - zu gewinnen? CD Sicherheits-Management, 1, 132-147.

Sticher, B. (2007). Mobbing - Psychische Gewalt am Arbeitsplatz. In L. B. g. Gewalt (Hrsg.), Berliner Forum Gewaltprävention. Dokumentation des 7. Berliner Präventionstages. Psychische Gewalt (S. 105-117). Berlin: Landeskommission Berlin gegen Gewalt.

Sticher, B. (2007). Polizei- und Kriminalpsychologie. Psychologisches Basiswissen für die Polizei (2. unveränderte Auflage). Frankfurt: Verlag für die Polizeiwissenschaft.

Sticher, B. (2007). Vernehmen kann jeder oder? Vernehmungserfahrungen von BeamtInnen der Schutzpolizei".

Sticher, B. (2007). Vernehmen kann jeder - oder? Einblicke in die Vernehmungsrealität der Berliner Schutzpolizei und Forderungen für die Aus- und Fortbildung. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie 2006. Kongressband der Tagung "Polizei & Psychologie" am 3. und 4. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 377-398). Frankfurt a. M.-84-9: Verlag für Polizeiwissenschaft.

Sticher, B. (2006). Die Bedeutung von Einstellungen für die Vernehmungspraxis. In M. Hermanutz & S. Litzcke (Hrsg.), Vernehmung in Theorie und Praxis. Wahrheit, Irrtum, Lüge (S. 114-134). Stuttgart: Boorberg.

Sticher, B. (2006). Vernehmen kann jeder - oder? Vernehmungserfahrungen von Beamt/innen der Schutzpolizei. Eine exemplarische Erhebung in drei Berliner Abschnitten. Berlin: Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege.

Sticher-Gil, B. (2004). Kinderuni an der FHVR Berlin Das Thema "innerfamiliäre Gewalt" für Kinder? Die Polizei, 144-148.

Sticher, B. (2003). Einführung in die Polizei- und Kriminalpsychologie. Frankfurt a.M: Verlag Polizei und Wissenschaft.

Sticher, B. (2003). Gewalt gegen Männer im häuslichen Bereich - ein vernachlässigtes Problem!? Berlin:

Sticher, B. (2002). Wenn das staatliche Gewaltmonopol missbraucht wird - Die Suche nach Ursachen als Voraussetzung für eine wirkungsvolle Prävention. In B. Sticher-Gil & H.-R. Strahlendorf (Hrsg.), Beiträge zu einer innovativen Polizeiforschung, Festschrift für Professor Dr. jur. Karl Johannes Sigrist zum 60.Geburtstag (S. 75-87). Berlin: Hitit.

Sticher, B. (2001). Chancen und Risiken ganzheitlicher Lehr- und Lernformen an der Hochschule. In T. Hug (Hrsg.), Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? (S. 266-280). Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren.

Sticher, B. (2000). Ordnung und Norm: Erfahrungen und Überlegungen zur Sozialen Arbeit. Studium und Praxis, 97.

Sticher, B. & Ohder, C. (2000). Möglichkeiten zur Entwicklung sozialer Kompetenz in der Berliner Polizei.

Sticher, B. (1999). Gregory Bateson. Leben und Werk. In F. Volpi & M. Koettniz (Hrsg.), Grosses Werklexikon der Philosophie (S. 144-145). Stuttgart: Kröner Verlag.

Sticher, B. (1999). Paul Watzlawick. Leben und Werk. In F. Volpi & M. Koettniz (Hrsg.), Grosses Werklexikon der Philosophie (S. 1560-1561). Stuttgart: Kröner Verlag.

Steinert, E., Sticher, B., Sommerfeld, P. & Maier, K. (Hrsg.). (1998). Sozialarbeitsforschung: was sie ist und leistet. Eine Bestandsaufnahme. Freiburg im Breisgau: Lambertus Verlag.

Sticher, B. (1998). Alter Wein in neuen Schläuchen. Peter M. Senges "Fünfte Disziplin" oder wie die Therapeutisierung die Soziale Arbeit über die Rezeption betriebswirtschaftlicher Literatur wieder einholt. Blätter der Wohlfahrtspflege, 1, 40-41.

Sticher, B. (1998). Gegebenheiten und Erfordernisse in der Zusammenarbeit zwischen Familie und Heim. Spektrum. Themen des Landeswohlfahrtsverbandes Württemberg-Hohenzollern, 3-10.

Sticher, B. (1998). Kompetent sein und kompetent handeln. Studium & Praxis, 7-15.

Sticher, B. (1998). Menschen in prekären Situationen sollen erleben: Probleme sind lösbar. Klinische Sozialarbeit in der Aus- und Weiterbildung - In Deutschland fehlen umfassende Konzepte - Blick nach Amerika. Blätter der Wohlfahrtspflege, 9, 180-183.

Sticher, B. & Wiesinger, D. (1998). Ist forschendes Lernen mit den Studierenden an der Berufsakademie realisierbar? Ein Rückblick auf einen methodischen Versuch. Studium & Praxis, 3-5.

Sticher, B. & Wiesinger, D. (1997). Unterstützung der familiären Beziehungen bei vollstationärer Unterbringung. Projektstudium an der Berufsakademie Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Wächterheim in Kirchheim/Teck. Studium & Praxis, 12-18.

Sticher, B. & Wiesinger, D. (1997). Unterstützung der familiären Beziehungen vollstationärer Unterbringung. Erste Ergebnisse des Projektes an der Berufsakademie Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Wächterheim in Kirchheim Teck. Studium & Praxis, 87, 2-13.

Sticher, B. (1995). Krisen der Studierenden in der Erfahrung von Praxis. Herausforderung und Gefahr. Studium & Praxis, 79, 4-9.

Sticher, B. (1995). Qualitative Forschungsmethoden. Studium & Praxis, 77, 15-21.

Sticher, B. (1995). Soziosomatik. Ein Lehrbrief.

Sticher, B. (1995). Soziosomatik: Schnittstellen zwischen Sozial- und Gesundheitsarbeit. In W. R. Wendt (Hrsg.), Lehre und Praxis als Partner in der sozialen Arbeit: Beiträge zum 20jährigen Bestehen des Ausbildungsbereichs Sozialwesen der Berufsakademie Baden-Württemberg (S. 82-100). Rudersberg: Verlag für Psychologie, Sozialarbeit und Sucht.

Sticher, B. (1994). Geschichte der sozialen Arbeit. Lehrbrief (für die Ausbildung zur "Fachkraft für Soziale Arbeit").

Sticher, B. (1994). Nachdenken über 'Persönlichkeit': von einer impliziten zu einer expliziten Persönlichkeitstheorie. Studium & Praxis, 74, 2-12.

Sticher, B. (1994). Selbstentwicklung im Pädagogikstudium. Theoretische Überlegungen und Leitperspektiven. Frankfurt a.M.: Peter-Lang Verlag.

Sticher, B. (1994). Übungen zur Durchführung und Auswertung des Sozialbiographischen Interview. Studium & Praxis, 76, 3-6.

Sticher, B. (1993). Hochschule und institutionalisierte Abwehrmechanismen. In H.J. Walter (Hrsg.), Psychoanalyse und Universität (S. 161-173). Wien: Passagen-Verlag.

Sticher, B. (1993). Übergänge von der Sozialpsychiatrie zur Sozialarbeit. Studium & Praxis, 70, 3-13.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00654BS_pub