Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Dr. Sven Tholen

letzte Aktualisierung: 21.04.2010

Tholen, S. & Schilli, M. (2009). Die Komorbidität psychischer Störungen: Stand der Dinge und zukünftige Entwicklungen? Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 41(4), 801-812.

Lutz, W., Leon, S. C., Kosfelder, J., Schulte, D., Saunders, S. M., Martinovich, Z., Grawe, K. & Tholen, S. (2006). Empirically and clinically useful decision making in psychotherapy: Differential predictions with treatment response models. Psychological Assessment, 18(2), 133-141.

Lutz, W., Tholen, S., Schürch, E. & Berking, M. (2006). Die Entwicklung, Validierung und Reliabilität von Kurzformen gängiger psychometrischer Instrumente zur Evaluation des therapeutischen Fortschritts in Psychotherapie und Psychiatrie. Diagnostica, 52(1), 11-25.

Tholen, S. (2006). Die Komorbidität psychischer Störungen. Eine metaanalytische Untersuchung und die Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung der strukturellen Komorbidität psychischer Störungen. Dissertation, Universität, Philosophisch-Humanwissenschaftliche Fakultät, Bern.

Lutz, W., Tholen, S. & Kosfelder, J. (2005). Patientenorientierte Psychotherapieforschung und Qualitätssicherung: Modelle zur Weiterentwicklung der Psychotherapie in Forschung, Ausbildung und Praxis. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 37(3), 565-579.

Lutz, W., Tholen, S., Kosfelder, J., Grawe, K. & Schulte, D. (2005). Zur Entwicklung von Entscheidungsregeln in der Psychotherapie. Die Validierung von Vorhersagemodellen mit einer sequenzanalytischen Methode. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 34(3), 165-175.

Lutz, W., Tholen, S., Kosfelder, J., Tschitsaz, A., Schürch, E. & Stulz, N. (2005). Evaluation und störungsspezifische Rückmeldung des therapeutischen Fortschritts in der Psychotherapie. Verhaltenstherapie, 15(3), 168-175.

Tholen, S., Lutz, W., Stulz, N. & Tschitsaz, A. (2005). Die Entwicklung eines multidimensionalen sowie störungs- und problemspezifischen Feedbacksystems zur Aufnahme und Verlaufsbeurteilung von Psychotherapie. In W. Lutz, J. Kosfelder & J. Joormann (Hrsg.), Misserfolge und Abbrüche in der Psychotherapie. Erkennen, Vermeiden, Vorbeugen (S. 101-120). Bern: Huber.

Lutz, W., Tholen, S. & Kosfelder, J. (2004). Modelle und Konzepte zur empirischen Unterstützung der Evaluation des Psychotherapiebedarfs und der Therapieverlängerung. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 25(4), 503-527.

Lutz, W., Tholen, S. & Kosfelder, J. (2004). Ungünstige Behandlungsverläufe in der Psychotherapie - auch ein Beitrag zur Wiederentdeckung des Individuums in der Psychotherapieforschung. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 25(4), 438-459.

Lutz, W., Grawe, K. & Tholen, S. (2003). Prognose des individuellen Behandlungsverlaufs für unterschiedliche klinisch-therapeutische Behandlungsmodalitäten in der Verhaltenstherapie. Zeitschrift für Klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie, 51(1), 51-70.

Lieb, R., Zimmermann, P., Friis, R. H., Höfler, M., Tholen, S. & Wittchen, H.-U. (2002). The natural course of DSM-IV somatoform disorders and syndromes among adolescents and young adults: a prospective-longitudinal community study. European Psychiatry, 17, 321-331.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00617ST_pub