Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Birgit Spinath

letzte Aktualisierung: 30.09.2019

Brünken, R., Münzer, S. & Spinath, B. (2019). Pädagogische Psychologie - Lernen und Lehren. Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2019). Schule aus psychologischer Perspektive. In M. Harring, C. Rohlfs & M. Gläser-Zikuda (Hrsg.), Handbuch Schulpädagogik (S. 75-82). Münster: Waxmann.

Spinath, B. & Schöne, C. (2019). Diagnostik von Zielorientierungen: SELLMO. In H. Gaspard, U. Trautwein & M. Hasselhorn (Hrsg.), Diagnostik und Förderung von Motivation und Volition (S. 101-116). Göttingen: Hogrefe.

Steinmayr, R., Weidinger, A. F., Schwinger, M. & Spinath, B. (2019). The importance of students' motivation for their academic achievement - Replicating and extending previous findings. Frontiers in Psychology, 10, No. 1730.

Stemmler, G. & Spinath, B. (2019). Quality control of psychological services. Psychological Test and Assessment Modeling, 61(1), 9-12.

Dickhäuser, O. & Spinath, B. (Hrsg.). (2018). Berufsfelder der Pädagogischen Psychologie. Karrierewege, Kompetenzen, Tätigkeitsschwerpunkte. Berlin: Springer.

König, C. J., Heinrichs, M., Antoni, C., Bühner, M., Elsner, B., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., Spinath, B. & Vaterrodt, B. (2018). Ausgedient! Empfehlungen der DGPs-Kommission "Studium und Lehre" zur Habilitation in der Psychologie. Verabschiedet vom Vorstand der DGPs am 20.04.2018. Psychologische Rundschau, 69(3), 192-194.

Kriegbaum, K., Becker, N. & Spinath, B. (2018). The relative importance of intelligence and motivation as predictors of school achievement: A meta-analysis. Educational Research Review, 25, 120-148.

Lambert, K. & Spinath, B. (2018). Are WISC IQ scores in children with mathematical learning disabilities underestimated? The influence of a specialized intervention on test performance. Research in Developmental Disabilities, 72, 56-66.

Lambert, K. & Spinath, B. (2018). Conservation abilities, visuospatial skills, and numerosity processing speed: Association with math achievement and math difficulties in elementary school children. Journal of Learning Disabilities, 51(3), 223-235.

Seifried, E., Eckert, C. & Spinath, B. (2018). Optional learning opportunities: Who seizes them and what are the learning outcomes? Teaching of Psychology, 45(3), 246-250.

Spinath, B. (2018). Berufsfelder der Pädagogischen Psychologie. In D. H. Rost, J. R. Sparfeldt & S. R. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 50-56). Weinheim: Beltz.

Spinath, B. (2018). Motivation als Kompetenz: Kann man lernen, motiviert zu sein? In B. Spinath, O. Dickhäuser & C. Schöne (Hrsg.), Psychologie der Motivation und Emotion. Grundlagen und Anwendung in ausgewählten Lern- und Arbeitskontexten (S. 13-25). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2018). Was treibt uns zu besseren Leistungen? Motivation als Mittel und Ziel in Lern- und Leistungskontexten. In C. Gorr & M. C. Bauer (Hrsg.), Was treibt uns an? Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung (S. 83-104). Berlin: Springer.

Spinath, B., Dickhäuser, O. & Schöne, C. (Hrsg.). (2018). Psychologie der Motivation und Emotion. Grundlagen und Anwendung in ausgewählten Lern- und Arbeitskontexten. Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B., Antoni, C., Bühner, M., Elsner, B., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., Heinrichs, M., König, C. J. & Vaterrodt, B. (2018). Empfehlungen zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre. Verabschiedet vom Vorstand der DGPs am 20. April 2018. Psychologische Rundschau, 69(3), 183-192.

Südkamp, A., Praetorius, A.-K. & Spinath, B. (2018). Teachers' judgment accuracy concerning consistent and inconsistent student profiles. Teaching and Teacher Education, 76, 204-213.

Weidinger, A. F., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2018). Changes in the relation between competence beliefs and achievement in math across elementary school years. Child Development, 89(2), e138-e156.

Abele-Brehm, A. E., Antoni, C. H., Bölte, J., Gollwitzer, M., Hellmann, D., Horz, H., Schönbrodt, F., Schröder, A. & Spinath, B. (2017). Kommentar des Vorstands der DGPs und der Autoren der Empfehlungen zum Kommentar des Fachkollegiums Psychologie und der Geschäftsstelle der DFG zu den Empfehlungen des DGPs-Vorstands zum Umgang mit Forschungsdaten. Psychologische Rundschau, 68(1), 37-38.

Gollwitzer, M., Antoni, C., Bölte, J., Hellmann, D., Horz, H., Spinath, B. & Schröder, A. (2017). Unsicherheiten im Wissenschaftssystem: Kommentar des DGPs-Vorstands zum Beitrag von Rentzsch, Harzer und Wolter (2017). Psychologische Rundschau, 68(4), 263-265.

Gollwitzer, M., Antoni, C. H., Bölte, J., Hellmann, D., Horz, H., Spinath, B., Schröder, A., Abele-Brehm, A., Frey, D., Stürmer, S., Oeberst, A., Trötschel, R., Decker, O., Renner, K.-H., Ziegler, M., Bühner, M., Spengler, M., Giesen, C., Rummel, J., Janczyk, M., Bermeitinger, C., Bipp, T., Rigotti, T., König, C. J., Jucks, R., Fischer, F., Scheiter, K., Kirsch, P., Kübler, A., Quednow, B. B., Ulrich, N., von Dawans, B., Fydrich, T., Christiansen, H., Richter, J., Lüdmann, M., Morgenroth, O., Rief, W., Schäfer, T., Sperling, J., Behrmann, L. & Sieverding, M. (2017). Kommentare "Stellungnahme zur Lage des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Psychologie" zum Beitrag von K. Rentzsch et. al. Psychologische Rundschau, 68(4), 263-292.

Schaller, P. & Spinath, B. (2017). Selbstberichtskalen zur Erfassung motivationsbezogener Kompetenzen (MOBEKO) im Studium. Entwicklung und Validierung. Diagnostica, 63(3), 229-241.

Seifried, E., Lenhard, W. & Spinath, B. (2017). Filtering essays by means of a software tool: Identifying poor essays. Journal of Educational Computing Research, 55(1), 26-45.

Spinath, B. & Vollmeyer, R. (2017). Editorial zum Themenheft mit dem Titel "Motivation - eine deutsche Perspektive". Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 3, 173-174.

Spinath, B. & Vollmeyer, R. (2017). Themenheft mit dem Titel "Motivation - eine deutsche Perspektive". Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 3.

Spinath, B. (2017). Bedingungen gelingender Lern- und Bildungsprozesse. Zur Bedeutung motivationaler Bedingungsfaktoren. In N. McElvany, W. Bos, H. G. Holtappels, J. Hasselhorn & A. Ohle (Hrsg.), Bedingungen gelingender Lern- und Bildungsprozesse. Aktuelle Befunde und Perspektiven für die Empirische Bildungsforschung (S. 129-135). Münster: Waxmann.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2017). Why time constraints increase the gender gap in measured numerical intelligence in academically high achieving samples (advance article). European Journal of Psychological Assessment, 1-11.

Weidinger, A. F., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2017). Math grades and intrinsic motivation in elementary school: A longitudinal investigation of their association. British Journal of Educational Psychology, 87(2), 187-204.

Barenberg, J., Seifried, E., Spinath, B. & Dutke, S. (2016). Die Bearbeitung schriftlicher Problemaufgaben erhöht den Lernerfolg in einer Psychologie-Vorlesung. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation XI (S. 323-330). Aachen: Shaker.

Butz, S., Hertel, S., Bellhäuser, H., Karlen, Y., Spinath, B., Maag Merki, K. & Schmitz, B. (2016). Vermittlung von Selbstreguliertem Lernen in der Studieneingangsphase: Die Wirksamkeit von Präsenz- und E-Learning-Kursen im Vergleich. Lehren & Lernen, 11-17.

Deutsch, R., Abele-Brehm, A., Antoni, C. H., Bühner, M., Deutsch, R., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., König, C. & Spinath, B. (2016). Empfehlungen der Kommission "Studium und Lehre" zu unterschiedlichen Dissertationsformen. Psychologische Rundschau, 67, 125-129.

Deutsch, R., Abele-Brehm, A., Antoni, C. H., Bühner, M., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., König, C. & Spinath, B. (2016). Empfehlungen der "Kommission Studium und Lehre" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie zu unterschiedlichen Dissertationsformen. Psychologische Rundschau, 67(2), 125-129.

Dickhäuser, O., Dinger, F. C., Janke, S., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2016). A prospective correlational analysis of achievement goals as mediating constructs linking distal motivational dispositions to intrinsic motivation and academic achievement. Learning and Individual Differences, 50, 30-41.

Kriegbaum, K. & Spinath, B. (2016). Explaining social disparities in mathematical achievement: The role of motivation. European Journal of Personality, 30(1), 45-63.

Kübler, T. & Spinath, B. (2016). Selbstregulation in schulischen Situationen - wer, was, wie, warum? Lehren & Lernen, 18-22.

Schwinger, M., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2016). Achievement goal profiles in elementary school: Antecedents, consequences, and longitudinal trajectories. Contemporary Educational Psychology, 46, 164-179.

Seifried, E., Lenhard, W. & Spinath, B. (2016). Automatic essay assessment: Effects on students' acceptance and on learning-related characteristics. Psihologija, 49(4), 469-482.

Spinath, B. (2016). Was treibt uns zu besseren Leistungen? Motivation als Mittel und Ziel in Lern- und Leistungskontexten. In C. Gorr & M. Bauer (Hrsg.), Was treibt uns an? Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung (S. 83-104). Berlin: Springer.

Spinath, B. & Brünken, R. (2016). Pädagogische Psychologie - Diagnostik, Evaluation und Beratung. Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B., Eckert, C. & Steinmayr, R. (2016). Gender differences in school success: What are the roles of students intelligence, personality and motivation? In A. Hadjar, S. Krolak-Schwerdt, K. Priem & S. Glock (Eds.), Gender and educational achievement (pp. 114-127). London: Routledge.

Spinath, B., Kriegbaum, K., Stiensmeier-Pelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, O. (2016). Negative Veränderungen von Zielorientierungen über Schülergenerationen hinweg: Ein 10-Jahresvergleich der SELLMO. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 30(4), 271-278.

Spinath, B., Seifried, E. & Eckert, C. (2016). Forschendes Lehren: Ein Ansatz zur kontinuierlichen Verbesserung von Hochschullehre. In M. Heiner, B. Baumert, S. Dany, T. Haertel, M. Quellmelz & C. Terkowsky (Hrsg.), Was ist "Gute Lehre"? Perspektiven der Hochschuldidaktik (S. 59-72). Bielefeld: Bertelsmann.

Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2016). Why does intrinsic motivation decline following negative feedback? The mediating role of ability self-concept and its moderation by goal orientations. Learning and Individual Differences, 47, 117-128.

Abele-Brehm, A., Bühner, M., Deutsch, R., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., Heinrichs, M., König, C., Spinath, B., Vaterrodt, B. & Heinke-Becker, J. (2015). Bericht der Kommission "Studium und Lehre" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Teil II: Masterstudium Psychologie. Psychologische Rundschau, 66(1), 31-36.

Dietrich, H., Zhang, Y., Klopp, E., Brünken, R., Krause, U.-M., Spinath, F. M., Stark, R. & Spinath, B. (2015). Es gibt nichts Praktischeres als solide wissenschaftliche Kompetenzen - Erwerb und Gebrauch wissenschaftlicher Kompetenzen in der Soziologie. Zeitschrift für Sozialmanagement, 49-62.

Dietrich, H., Zhang, Y., Klopp, E., Brünken, R., Krause, U.-M., Spinath, F. M., Stark, R. & Spinath, B. (2015). Scientific competencies in the social sciences. Psychology Learning & Teaching, 14(2), 115-130.

Eckert, C., Seifried, E. & Spinath, B. (2015). Heterogenität in der Hochschule aus psychologischer Sicht: Die Rolle der studentischen Eingangsvoraussetzungen für adaptives Lehren. In K. Rheinländer (Hrsg.), Ungleichheitssensible Hochschullehre. Positionen, Voraussetzungen, Perspektiven (S. 257-274). Wiesbaden: Springer VS.

Hertel, S., Rohlfs, C., Buhl, M., Sliwka, A. & Spinath, B. (2015). Studieninhalte und Beiträge der Bildungswissenschaften in der Gymnasiallehrerbildung am Standort Heidelberg. Lehren & Lernen, 10-15.

Kovas, Y., Garon-Carrier, G., Boivin, M., Petrill, S. A., Plomin, R., Malykh, S. B., Spinath, F., Murayama, K., Ando, J., Bogdanova, O. Y., Brendgen, M., Dionne, G., Forget-Dubois, N., Galajinsky, E. V., Gottschling, J., Guay, F., Lemelin, J.-P., Logan, J. A. R., Yamagata, S., Shikishima, C., Spinath, B., Thompson, L. A., Tikhomirova, T. N., Tosto, M. G., Tremblay, R. & Vitaro, F. (2015). Why children differ in motivation to learn: Insights from over 13,000 twins from 6 countries. Personality and Individual Differences, 80, 51-63.

Kriegbaum, K., Jansen, M. & Spinath, B. (2015). Motivation: A predictor of PISA's mathematical competence beyond intelligence and prior test achievement. Learning and Individual Differences, 43, 140-148.

Seifried, E., Lenhard, W. & Spinath, B. (2015). Plagiarism detection: A comparison of teaching assistants and a software tool in identifying cheating in a psychology course. Psychology Learning & Teaching, 14(3), 236-249.

Spinath, B. (2015). Lernmotivation. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche (S. 55-67). Wiesbaden: Springer VS.

Spinath, F. M., Spinath, B. & Borkenau, P. (2015). Developmental behavioral genetics and education. In J. Wright (Ed.), International encyclopedia of the social & behavioral sciences (pp. 320-325). Amsterdam: Elsevier.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2015). Intelligence as a potential moderator in the internal/external frame of reference model. An exploratory analysis. Journal for Educational Research Online, 7(1), 198-218.

Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2015). Zur Bedeutung von Grundschulnoten für die Veränderung von Intrinsischer Motivation und Fähigkeitsselbstkonzept in Deutsch. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 29(3-4), 193-204.

Abele-Brehm, A., Bühner, M., Deutsch, R., Erdfelder, E., Fydrich, T., Gollwitzer, M., Heinrichs, M., König, C., Spinath, B., Vaterrodt, B. & Heinke-Becker, J. (2014). Bericht der Kommission "Studium und Lehre" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Psychologische Rundschau, 65(4), 230-235.

Dunst, B., Benedek, M., Jauk, E., Bergner, S., Koschutnig, K., Sommer, M., Ischebeck, A., Arendasy, M., Freudenthaler, H., Neubauer, A. C., Buehner, M. & Spinath, B. (2014). Neural efficiency as a function of task demands. Intelligence, 22-30.

Freiberger, V. & Spinath, B. (2014). Children's intrinsic motivation to learn. Does it decline over time and, if so, why? In S. H. Landry & C. L. Cooper (Eds.), Wellbeing: A complete reference guide. Volume I: Wellbeing in children and families (pp. 73-88). Indianapolis: Wiley Blackwell.

Funke, J. & Spinath, B. (2014). Die PISA-Studien: Ein transdisziplinäres Projekt verändert die Bildungswelt. In G. Jüttemann (Hrsg.), Entwicklungen der Menschheit. Humanwissenschaften in der Perspektive der Integration (S. 137-144). Lengerich: Pabst.

Greiff, S., Martin, R. & Spinath, B. (2014). Special section on computer-based assessment of cross-curricular skills and processes. Journal of Educational Psychology, 106, 605-607.

Greiff, S., Kretzschmar, A., Müller, J. C., Spinath, B. & Martin, R. (2014). The computer-based assessment of complex problem solving and how it is influenced by students' information and communication technology literacy. Journal of Educational Psychology, 106(3), 666-680.

Greiff, S., Martin, R. & Spinath, B. (2014). Introduction to the special section on computer-based assessment of cross-curricular skills and processes. Journal of Educational Psychology, 106(3), 605-607.

Guill, K. & Spinath, B. (2014). Effects of private tutoring. Special issue Journal for Educational Research Online, 6.

Guill, K. & Spinath, B. (2014). Effects of private tutoring: Editorial for special issue. Journal for Educational Research Online, 6, 7-11.

Lambert, K. & Spinath, B. (2014). Do we need a special intervention program for children with mathematical learning disabilities or is private tutoring sufficient? Journal for Educational Research Online, 6(1), 68-93.

Seifried, E., Eckert, C. & Spinath, B. (2014). Eingangs- und Verlaufsdiagnostik von Lernvoraussetzungen und Lernergebnissen in der Hochschullehre. In M. Krämer, U. Weger & M. Zupanic (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation X (S. 267-274). Aachen: Shaker.

Spinath, B. (2014). Meet the Expert: Wissen aus erster Hand. Heidelberg: Springer.

Spinath, B. (2014). Schule in neuen Gewändern - Veränderungen der Institution Schule und ihre Auswirkungen auf den Lebenslauf. In H.-W. Wahl & A. Kruse (Hrsg.), Lebensläufe im Wandel. Entwicklung über die Lebensspanne aus Sicht verschiedener Disziplinen (S. 92-105). Stuttgart: Kohlhammer.

Spinath, B. (Hrsg.). (2014). Empirische Bildungsforschung. Aktuelle Themen der Bildungspraxis und Bildungsforschung. Berlin: Springer.

Spinath, B., Eckert, C. & Steinmayr, R. (2014). Gender differences in school success: What are the roles of students' intelligence, personality and motivation? Educational Research, 56(2), 230-243.

Stehle, S. & Spinath, B. (2014). Intended course objectives and perception of teaching effectiveness. Psychology Learning & Teaching, 13(3), 205-217.

Dinger, F. C., Dickhäuser, O., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2013). Antecedents and consequences of students' achievement goals: A mediation analysis. Learning and Individual Differences, 28, 90-101.

Lambert, K. & Spinath, B. (2013). Veränderungen psychischer Belastung durch die Förderung von rechenschwachen Kindern und Jugendlichen. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 41(1), 23-34.

Bipp, T., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2012). A functional look at goal orientations: Their role for self-estimates of intelligence and performance. Learning and Individual Differences, 22, 280-289.

Freiberger, V., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2012). Students' competence beliefs and their perceived teachers' ability evaluations: How do both contribute to students´ intrinsic motivation and achievement in math? Learning and Individual Differences, 22, 518-522.

Freiberger, V., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2012). Competence beliefs and perceived ability evaluations: How do they contribute to intrinsic motivation and achievement? Learning and Individual Differences, 22(4), 518-522.

Gottschling, J., Spengler, M., Spinath, B. & Spinath, F. M. (2012). The prediction of school achievement from a behavior genetic perspective: Results from the German twin study on Cognitive Ability, Self-Reported Motivation, and School Achievement (CoSMoS). Personality and Individual Differences, 53, 381-386.

Schwinger, M., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2012). Not all roads lead to Rome - Comparing different types of motivational regulation profiles. Learning and Individual Differences, 22(3), 269-279.

Seifried, E., Lenhard, W., Baier, H. & Spinath, B. (2012). On the reliability and validity of human and LSA-based evaluations of complex student-authored texts. Journal of Educational Computing Research, 47(1), 67-92.

Spinath, B., Stiensmeier-Pelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, O. (2012). Die Skalen zur Erfassung von Lern- und Leistungsmotivation. (SELLMO; 2., überarb. und neunormierte Auflage). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2012). Academic achievement. In V. S. Ramachandran (Ed.), Encyclopedia of human behavior. Vol. 1, A-D (pp. 1-8). London: Academic Press.

Spinath, B. (2012). Beiträge der Pädagogischen Psychologie zur Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern: Diskussion zum Themenschwerpunkt. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 26(4), 307-312.

Spinath, B., Hasselhorn, M., Artelt, C., Köller, O., Möller, J. & Brünken, R. (2012). Gesellschaftliche Herausforderungen für Bildungsforschung und -praxis. Beiträge der Pädagogischen Psychologie. Psychologische Rundschau, 63(2), 92-110.

Spinath, B. & Seifried, E. (2012). Forschendes Lehren: Kontinuierliche Verbesserung einer Vorlesung. In M. Krämer, S. Dutke & J. Barenberg (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation IX (S. 171-180). Aachen: Shaker.

Spinath, B. & Steinmayr, R. (2012). The roles of competence beliefs and goal orientations for change in intrinsic motivation. Journal of Educational Psychology, 104(3), 1135-1148.

Stehle, S., Spinath, B. & Kadmon, M. (2012). Measuring teaching effectiveness: Correspondence between students' evaluations of teaching and different measures of student learning. Research in Higher Education, 53(8), 888-904.

Steinmayr, R., Dinger, F. C. & Spinath, B. (2012). Motivation as a mediator of social disparities in academic achievement. European Journal of Personality, 26(3), 335-349.

Trapp, A., Reddy, P., Spinath, B., Marques, J. F. & Sümer, N. (2012). Teaching psychology in Europe. In S. McCarthy, K. L. Dickson, J. Cranney, A. Trapp & V. Karandashev (Eds.), Teaching psychology around the world (Volume 3) (pp. 292-310). Cambridge: Cambridge Scholars Publishing.

Spinath, B. (2011). Selbstbeurteilung. In K.-H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (KLE). Bad Heilbrunn: UTB/Klinkhardt.

Spinath, B. (2011). Lernmotivation. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche (S. 45-55). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Spinath, B. (2011). Schultests. In L. F. Hornke, M. Amelang & M. Kerstin (Hrsg.), Leistungs-, Intelligenz- und Verhaltensdiagnostik (S. 305-332). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. & Freiberger, V. (2011). Implizite Theorien und Selbstkonzepte. In F. Hellmich (Hrsg.), Selbstkonzepte im Grundschulalter. Modelle, empirische Ergebnisse, pädagogische Konsequenzen (S. 100-115). Stuttgart: Kohlhammer.

Spinath, B. & Stehle, S. (2011). Evaluation von Hochschullehre. In L. F. Hornke, M. Amelang & M. Kersting (Hrsg.), Grundfragen und Anwendungsfelder psychologischer Diagnostik (S. 617-667). Göttingen: Hogrefe.

Stehle, S. & Spinath, B. (2011). Zur Validität studentischer Lehrbeurteilungen. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation VII (S. 347-356). Aachen: Shaker.

Stehle, S. & Spinath, B. (2011). Zur Validität studentischer Veranstaltungsbeurteilungen. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation VIII (S. 347-356). Aachen: Shaker.

Steinmayr, R., Bipp, T. & Spinath, B. (2011). Goal orientations predict academic performance beyond intelligence and personality. Learning and Individual Differences, 21(2), 196-200.

Spinath, B., Freudenthaler, H. & Neubauer, A. (2010). Predicting domain-specific school achievement in boys and girls by intelligence, personality and motivation. Personality and Individual Differences, 48, 481-486.

Spinath, B. (2010). Bildungspsychologie des Primärbereichs. In C. Spiel, B. Schober, P. Wagner & R. Reimann (Hrsg.), Bildungspsychologie (S. 81-100). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B., Freudenthaler, H. H. & Neubauer, A. C. (2010). Domain-specific school achievement in boys and girls as predicted by intelligence, personality and motivation. Personality and Individual Differences, 48(4), 481-486.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2010). SESSW - Skala zur Erfassung subjektiver schulischer Werte. Tests Info. Diagnostica, 56(4), 195-211.

Steinmayr, R., Beauducel, A. & Spinath, B. (2010). Do sex differences in a faceted model of fluid and crystallized intelligence depend on the method applied? Intelligence, 38(1), 101-110.

Steinmayr, R., Dinger, F. C. & Spinath, B. (2010). Parents' Education and Children's Achievement: The Role of Personality. European Journal of Personality, 24(6), 535-550.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2010). Konstruktion und erste Validierung einer Skala zur Erfassung subjektiver schulischer Werte (SESSW). Diagnostica, 56(4), 195-211.

Schwinger, M., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2009). How do motivational regulation strategies affect achievement: Mediated by effort management and moderated by intelligence. Learning and Individual Differences, 19(4), 621-627.

Spinath, B. (2009). Zielorientierungen. In V. Brandstätter & J. H. Otto (Hrsg.), Handbuch der Allgemeinen Psychologie - Motivation und Emotion (S. 64-71). Göttingen: Hogrefe.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2009). The importance of motivation as a predictor of school achievement. Learning and Individual Differences, 19(1), 80-90.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2009). What explains boys' stronger confidence in their intelligence? Sex Roles, 61(9-10), 736-749.

Bipp, T., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2008). Personality and achievement motivation: Relationship among Big Five domain and facet scales, achievement goals, and intelligence. Personality and Individual Differences, 44, 1454-1464.

Freudenthaler, H. H., Spinath, B. & Neubauer, A. C. (2008). Predicting school achievement in boys and girls. European Journal of Personality, 22(3), 231-245.

Spinath, B. (2008). Das Feld der Motivationstheorien bleibt unübersichtlich. Kommentar zum Artikel von Urhahne. Psychologische Rundschau, 59(3), 167-168.

Spinath, B. & Steinmayr, R. (2008). Longitudinal analysis of intrinsic motivation and competence beliefs: Is there a relation over time? Child Development, 79(5), 1555-1569.

Spinath, F. M., Spinath, B. & Borkenau, P. (2008). Soziale und genetische Determinanten der Lernfähigkeit. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie (S. 105-115). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, F. M., Spinath, B. & Plomin, R. (2008). The nature and nurture of intelligence and motivation in the origins of sex differences in elementary school achievement. European Journal of Personality, 22(3), 211-229.

Spinath, F. M., Toussaint, A., Spengler, M. & Spinath, B. (2008). Motivation als Element schulbezogener Selbstregulation: Die Rolle genetischer Einflüsse. Unterrichtswissenschaft, 36(1), 3-16.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2008). Sex differences in school achievement: What are the roles of personality and achievement motivation? European Journal of Personality, 22(3), 185-209.

Schwinger, M., Laden, T.v.d. & Spinath, B. (2007). FMR - Fragebogen zur Motivationsregulation (PSYNDEX Tests Info). Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 39(2), 57-69.

Schwinger, M., von der Laden, T. & Spinath, B. (2007). Strategien zur Motivationsregulation und ihre Erfassung. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 39(2), 57-69.

Spinath, B. (2007). Bezugsnormorientierung. In J. Zumbach & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie in Theorie und Praxis. Ein fallbasiertes Lehrbuch (S. 185-192). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2007). Ein Lerntagebuch zur Förderung motivationsbezogener Voraussetzungen für Lern- und Leistungsverhalten bei Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. In M. Gläser-Zikuda & T. Hascher (Hrsg.), Lernprozesse dokumentieren, reflektieren und beurteilen. Lerntagebuch und Portfolio in Bildungsforschung und Bildungspraxis (S. 171-185). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Spinath, B. (2007). The softer the truth, the harsher the fight. European Journal of Personality, 21, 749-751.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2007). Predicting school achievement from motivation and personality. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 21(3-4), 207-216.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2007). Predicting school performance from motivation and personality. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie (German Journal of Educational Psychology), 21(3-4), 207- 216.

Zumbach, J., Spinath, B., Schahn, J., Friedrich, M. & Kögel, M. (2007). KSK-LE - Kurzskala zur Lehrevaluation. (PSYNDEX Tests Info).

Zumbach, J., Spinath, B., Schahn, J., Friedrich, M. & Kögel, M. (2007). Entwicklung einer Kurzskala zur Lehrevaluation. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation VI (S. 317-325). Göttingen: V & R unipress.

Berger, N. & Spinath, B. (2006). Kann man Lernen lernen? Evaluation eines Trainings zum selbstgesteuerten Lernen. Das Hochschulwesen, 54(5), 166-170.

Spinath, B. (2006). Diagnostische Rückmeldungen als Mittel der Motivationsförderung. Friedrich Jahresheft, 24, 112-114.

Spinath, B., Spinath, F. M., Harlaar, N. & Plomin, R. (2006). Predicting elementary school childrens achievement from intelligence, self-perceived ability, and intrinsic values. Intelligence, 34, 363-374.

Spinath, B. (2006). Schüler motivieren sich selbst. Diagnostische Rückmeldungen als Mittel der Motivationsförderung. Friedrich Jahresheft, 24, 112-114.

Spinath, B., Spinath, F. M., Harlaar, N. & Plomin, R. (2006). Predicting school achievement from general cognitive ability, self-perceived ability, and intrinsic value. Intelligence, 34(4), 363-374.

Steinmayr, R. & Spinath, B. (2006). Predicting school performance: Incremental validity of different motivational constructs. In S. 2. 10th International Conference on Motivation, University of Koblenz/Landau (Ed.),

Spinath, B. (2005). Akkuratheit der Einschätzung von Schülermerkmalen durch Lehrer und das Konstrukt der diagnostischen Kompetenz. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 19(1-2), 85-95.

Spinath, B. (2005). Development and modification of motivation and self-regulation in school contexts: Introduction to the special issue. Learning and Instruction, 15(2), 85-86.

Spinath, B. (2005). Motivation als Kompetenz: Wie wird Motivation lehr- und lernbar? In R. Vollmeyer, J. Brunstein, B. Frenz, S. Engeser & B. Lund (Hrsg.), Motivationspsychologie und ihre Anwendung (S. 203-219). Stuttgart: Kohlhammer.

Spinath, B. & Spinath, F. M. (2005). Development of self-perceived ability in elementary school: the role of parents' perceptions, teacher evaluations, and intelligence. Cognitive Development, 20(2), 190-204.

Spinath, B. & Spinath, F. M. (2005). Longitudinal analysis of the link between learning motivation and competence beliefs among elementary school children. Learning and Instruction, 15(2), 87-102.

Spinath, B., van Ophuysen, S. & Heise, E. (2005). Individuelle Voraussetzungen von Studierenden zu Studienbeginn: Sind Lehramtsstudierende so schlecht wie ihr Ruf? Psychologie in Erziehung und Unterricht, 52(3), 186-197.

Schöne, C., Dickhäuser, O., Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2004). Zielorientierung und Bezugsnormorientierung: Zum Zusammenhang zweier Konzepte. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 18(2), 93-99.

Spinath, B. & Spinath, F.M. (2004). RBQ-D - Riverside Behavioral Q-Sort - deutsche Fassung. Kurznachweis. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 25(2), 105-115.

Spinath, B. (2004). Determinanten von Fähigkeitsselbstwahrnehmungen im Grundschulalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 36(2), 63-68.

Spinath, B. (2004). Diagnostische Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern. Lernende Schule, 26, 16-17.

Spinath, B. (2004). Lernförderung durch Förderung motivationaler Kompetenzen. Selbstgesteuertes Lernen entwickeln. Grundschulmagazin, 3, 8-9.

Spinath, B. & Spinath, F. M. (2004). Verhaltensbeobachtungen in dyadischen Interaktionssituationen. Die deutsche Form des Riverside Behavioral Q-Sort (RBQ-D). Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 25(2), 105-115.

Spinath, B. & Wohland, I. (2004). Die Wirksamkeit eines Lerntagebuchs zur Förderung motivationaler Voraussetzungen für Lern- und Leistungsverhalten bei Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Heilpädagogische Forschung, 30(1), 20-28.

Spinath, B. & Wohland, I. (2004). Lerntagebücher als Förderinstrumente im Unterricht. Clematipps, 2004, 19-26.

Wohland, I. & Spinath, B. (2004). Ein Lerntagebuch für den Unterricht in Schulen für Lern- und Körperbehinderte. Zeitschrift für Heilpädagogik, 55(2), 50-56.

Schöne, C., Dickhäuser, O., Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2003). Das Fähigkeitsselbstkonzept und seine Erfassung. In J. Stiensmeier-Pelster & F. Rheinberg (Hrsg.), Diagnostik von Motivation und Selbstkonzept (S. 3-14). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2003). Assistentin versus Juniorprofessorin: Ein persönlicher Vergleich. In Wissenschaft auf Zeit-, Leistungs- oder Leidensdruck für Frauen durch das HRG? (S. 59-64). Deutscher Hochschullehrerinnenbund e. V.

Spinath, B. (2003). Kontinuierliche Verbesserung von Lehr-Lernprozessen als gemeinsame Aufgabe von Schule und Universität.

Spinath, B. & Schöne, C. (2003). Subjektive Überzeugungen zu Bedingungen von Erfolg in Lern- und Leistungskontexten und deren Erfassung. In J. Stiensmeier-Pelster & F. Rheinberg (Hrsg.), Diagnostik von Motivation und Selbstkonzept (S. 15-27). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. & Schöne, C. (2003). Ziele als Bedingungen von Motivation am Beispiel der Skalen zur Erfassung der Lern- und Leistungsmotivation (SELLMO). In J. Stiensmeier-Pelster & F. Rheinberg (Hrsg.), Diagnostik von Motivation und Selbstkonzept (S. 29-40). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B., Spinath, F. M., Riemann, R. & Angleitner, A. (2003). Implicit theories about personality and intelligence and their relationship to actual personality and intelligence. Personality and Individual Differences, 35, 939-951.

Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2003). Goal orientation and achievement: the role of ability self-concept and failure perception. Learning and Instruction, 13, 403-422.

Dickhäuser, O., Schöne, C., Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2002). SASK - Skalen zum akademischen Selbstkonzept (PSYNDEX Tests Info). Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 23(4), 393-405.

Dickhäuser, O., Schöne, C., Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2002). Die Skalen zum akademischen Selbstkonzept. Konstruktion und Überprüfung eines neuen Instrumentes. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 23(4), 393-405.

Görn, A., Spinath, B., Hennecke, M. & Stiensmeier-Pelster, J. (2002). Assessment-Center als Methode moderner Personalentwicklung. Ein Leitfaden für die Praxis. Landau: Verlag Empirische Pädagogik.

Schöne, C., Dickhäuser, O., Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2002). Die Skalen zur Erfassung des schulischen Selbstkonzepts (SESSKO). Göttingen: Hogrefe.

Schöne, C., Dickhäuser, O., Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2002). SESSKO - Skalen zur Erfassung des schulischen Selbstkonzepts (PSYNDEX Tests Review). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2002). Soziale Kompetenzen: Entschlüsselung einer Schlüsselkompetenz aus psychologischer Sicht. In G. Pätzold & S. Walzig (Hrsg.), Methoden- und Sozialkompetenzen - ein Schlüssel zur Wissensgesellschaft? (S. 17-28). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Spinath, B. & Heise, E. (2002). Pädagogische Psychologie unter gewandelten gesellschaftlichen Bedingungen: Einleitung und Überblick. In B. Spinath & E. Heise (Hrsg.), Pädagogische Psychologie unter gewandelten gesellschaftlichen Bedingungen (S. 7-10). Hamburg: Kovac.

Spinath, B. & Schöne, C. (2002). SE-SÜBELLKO - Skalen zur Erfassung von subjektiven Überzeugungen zu Bedingungen von Erfolg in Lern- und Leistungskontexten. (PSYNDEX Tests Info).

Spinath, B., Stiensmeier-Pelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, 0. (2002). Die Skalen zur Erfassung von Lern- und Leistungsmotivation (SELLMO). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B., Stiensmeier-Pelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, O. (2002). SELLMO - Skalen zur Erfassung der Lern- und Leistungsmotivation (PSYNDEX Tests Review). Göttingen: Hogrefe.

Spinath, B. (2002). Entwicklung motivationaler Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern als gemeinsame Aufgabe von Schule und Universität. In B. Spinath & E. Heise (Hrsg.), Pädagogische Psychologie unter gewandelten gesellschaftlichen Bedingungen. Dokumentation des 5. Dortmunder Symposions für Pädagogische Psychologie (S. 69-83). Hamburg: Kovac.

Spinath, B. & Heise, E. (Hrsg.). (2002). Pädagogische Psychologie unter gewandelten gesellschaftlichen Bedingungen. Dokumentation des 5. Dortmunder Symposions für Pädagogische Psychologie. Hamburg: Kovac.

Brand, T.-J., Spinath, B. & Plass, D. (2001). Forschung erfolgreich vermarkten: Evaluationserfahrungen mit einer Fortbildungsreihe. Das Hochschulwesen, 49(3), 75-80.

Spinath, B. (2001). ITüVV - Fragebogen zur Erfassung von impliziten Theorien über Veränderbarkeit und Vererbung (PSYNDEX Tests Info). Lengerich: Pabst.

Spinath, B. (2001). Implizite Theorien über die Veränderbarkeit von Intelligenz und Begabung als Bedingungen von Motivation und Leistung. Lengerich: Pabst.

Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2001). Implicit theories about the malleability of intelligence and ability. Psychologische Beiträge, 43(1), 53-76.

Spinath, B., Stiensmeier-Pelster, J., Behrens, U. & Göm, A. (2000). Moderne Methoden der Personalentwicklung in der Universität - Auswahl und Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren. Das Hochschulwesen, 48, 102-107.

Spinath, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (2000). Zielorientierung und Leistung: Die Rolle des Selbstkonzepts eigener Fähigkeiten. In H. Metz-Göckel, B. Hannover & S. Leffelsend (Hrsg.), Selbst, Motivation und Emotion. Dokumentation des 4. Dortmunder Symposiums für Pädagogische Psychologie (S. 44-55). Berlin: Logos-Verlag.

Spinath, B., Stiensmeier-Pelster, J., Behrens, U. & Görn, A. (2000). Methoden moderner Personalentwicklung in der Universität - Auswahl und Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren. Das Hochschulwesen, 48(4), 102-107.

Spinath, F. M., Riemann, R., Hempel, S., Schlangen (Spinath), B., Weiß, R., Borkenau, P. & Angleitner, A. (1999). A day in the life: Description of the German Observational Study on Adult Twins (GOSAT) assessing twin similarity in controlled laboratory settings. In I. Mervielde, I. Deary, F. De Fruyt & F. Ostendorf (Eds.), Personality Psychology in Europe (pp. 311-328). Tilberg, The Netherlands: Tilburg University Press.

Spinath, B. (1998). Implizite Theorien über die Veränderbarkeit von Intelligenz und Begabung als Bedingungen von Motivation und Leistung. Dissertation, Universität, Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Bielefeld.

Schlangen, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (1997). Implizite Theorien über die Veränderbarkeit von Intelligenz als Determinanten von Leistungsmotivation. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 167-176.

Schlangen, B. & Stiensmeier-Pelster, J. (1997). Implizite Theorien über Intelligenz bei Schülerinnen und Schülern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 29(4), 301-329.

Stiensmeier-Pelster, J., Balke, S. & Schlangen, B. (1996). Lern- versus Leistungszielorientierung als Bedingungen des Lernfortschritts. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 28(2), 169-187.

Stiensmeier-Pelster, J. & Schlangen, B. (1996). Erlernte Hilflosigkeit und Leistung. In J. Möller & O. Köller (Hrsg.), Emotionen, Kognitionen und Schulleistung (S. 69-90). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Schlangen, B. & Spinath, F. (1995). KL - Kurzliste. Kurznachweis. Bielefeld: Universität.

.

.

.

.

weitere Schriften:

van Ophuysen, S. & Spinath, B. (2009). Die Entwicklung von Fähigkeitsselbstkonzept und Lernmotivation in der Grundschulzeit. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie, Saarbrücken im September 2009.

Spinath, B., Schöne, C. & Stiensmeier-Pelster, J. (2003). Die Skalen zur Erfassung subjektiver Überzeugungen zu Bedingungen von Erfolg in Lern- und Leistungskontexten (SE-SÜBELLKO). Unveröffentlichtes Testmaterial, Universität Dortmund.

Spinath, B., Spinath, F. M. & Funder, D. C. (2000). Die deutsche Form des Riverside Behavioral Q-Sort (RBQ-D): Ein Instrument zur Beschreibung von Verhalten in sozialen Interaktionssituationen - Unveröffentlichtes Testmaterial, Universität Dortmund.

Schlangen, B. & Spinath, F. M. (1995). Unipolare Kurzliste zur Erfassung der fünf Faktoren der Persönlichkeit. Unveröffentlichtes Testmaterial, Universität Bielefeld.

Schlangen (Spinath), B. (1994). Implizite Theorien der Intelligenz als Determinanten von Leistungsmotivation. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Bielefeld.

Spinath, B. Schultests. In L. Hornke & M. Amelang (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie, Psychologische Diagnostik und Evaluation. Göttingen: Hogrefe.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00418BS_pub