Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Heike Buhl

letzte Aktualisierung: 05.08.2022

Gruchel, N., Kurock, R., Bonanati, S. & Buhl, H. M. (2022). Parental involvement and children's internet uses - Relationship with parental role construction, self-efficacy, internet skills, and parental instruction. Computers & Education, 182, No. 104481.

Kurock, R., Gruchel, N., Bonanati, S. & Buhl, H. M. (2022). Family climate and social adaptation of adolescents in community: Samples: A systematic review. Adolescent Research Review, 1-13.

Buhl, H. M., Bonanati, S. & Eickelmann, B. (2021). Schule in der digitalen Welt. Göttingen: Hogrefe.

Hoellger, C., Sommer, S. & Buhl, H. M. (2021). Intergenerational value similarity and subjective well-being. Journal of Family Issues, 1-22.

Hoellger, C., Sommer, S. & Buhl, H. M. (2021). Zusammenhang zwischen familiären Lebenssituationen und Werteähnlichkeiten in der Eltern-Kind-Beziehung im Erwachsenenalter. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 4, 432-448.

Tagliabue, S., Zambelli, M., Sorgente, A., Sommer, S., Hoellger, C., Buhl, H. M. & Lanz, M. (2021). Latent congruence model to investigate similarity and accuracy in family members' perception: The challenge of cross-national and cross-informant measurement (non)invariance. Frontiers in Psychology, 12, No. 672383.

Bonanati, S., Greiner, C., Gruchel, N. & Buhl, H. M. (2020). Lesekompetenz fördern. Ein Manual für das LIFE-Programm zur Stärkung der Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Buhl, H. M., Scharlau, I., Patrzek, J., Hiller, S. & Klingsieck, K. B. (2020). Psychologie als Unterrichtsfach: Konzeption des Curriculums an der Universität Paderborn. In M. Krämer, J. Zumbach & I. Deibl (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation XIII (S. 83-91). Aachen: Shaker.

Hoellger, C., Sommer, S., Albert, I. & Buhl, H. M. (2020). Intergenerational value similarity in adulthood. Journal of Family Issues, 1-23.

Buhl, H. M. & Hilkenmeier, J. (2019). Bildung und Lesesozialisation im Elternhaus. In B. Kracke & P. Noack (Hrsg.), Handbuch Entwicklungs- und Erziehungspsychologie (S. 163-179). Berlin: Springer.

Buhl, H. M. & Sommer, S. (2019). Intergenerationelle Beziehungen in der Familie. Interdependenzen und Dependenzen in der Beziehung zwischen Erwachsenen und ihren Eltern. Psychotherapie im Alter, 16(2), 123-135.

Hilkenmeier, J., Bonanati, S. & Buhl, H. M. (2019). Bedingungen elterlichen Schulengagements beim Lesen im Grundschulalter. Eine Untersuchung relevanter Prozessmerkmale. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 39(1), 24-40.

Kohlmeyer, S., Buhl, H. M., Bonanati, S., Dannowsky, J. & Bohndick, C. (2019). UmH - Fragebogen zur Selbsteinschätzung des situativ-flexiblen Normalitätsspektrums - Umgang mit Heterogenität (Online-Self-Assessment-Skala zum Umgang mit Heterogenität). (PSYNDEX Tests Info).

Kohlmeyer, S., Buhl, H. M., Bonanati, S., Dannowsky, J. & Bohndick, C. (2019). Fit für Inklusion - Entwicklung und Validierung einer deutschsprachigen Online-Self-Assessment-Skala zum Umgang mit Heterogenität. Empirische Pädagogik, 33(3), 344-361.

Buhl, H. M., Bohndick, C., Bonanati, S., Greiner, C., Hilkenmeier, J. & Kordts-Freudinger, R. (2018). Fallbasierte Modulabschlussprüfungen zur Verzahnung von Theorie und Praxis im Master des Lehramtsstudiums. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation XII (S. 351-357). Düren: Shaker.

Sommer, S. & Buhl, H. M. (2018). Intergenerational transfers: associations with adult children's emotional support of their parents. Journal of Adult Development, 25(4), 286-296.

Bohndick, C., Rosman, T., Kohlmeyer, S. & Buhl, H. M. (2017). The interplay between subjective abilities and subjective demands and its relationship with academic success. An application of the person-environment fit theory. Higher Education, 1-16.

Buhl, H. M. & Hilkenmeier, J. (2017). Bildung und Lesesozialisation im Elternhaus. In B. Kracke & P. Noack (Hrsg.), Handbuch Entwicklungs- und Erziehungspsychologie (S. 17). Berlin, Heidelberg: Springer.

Hilkenmeier, J. & Buhl, H. M. (2017). Zur Bedeutung des Gesprächs am Elternsprechtag - Ein Blick in die Forschung. In G. Aich, C. Kuboth, M. Gartmeier & D. Sauer (Hrsg.), Kommunikation und Kooperation mit Eltern (S. 76-85). Weinheim: Beltz.

Hilkenmeier, J., Wiescholek, S. & Buhl, H. M. (2017). Motivationsförderung am Elternsprechtag. Zum Zusammenhang zwischen eingeschätzter Leseleistung, Lehrer- und Elternverhalten. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 64(4), 256-269.

Buhl, H. M., Scholwin, B. & Noack, P. (2015). Individuation in adults' family interactions: An observational study. Journal of Adult Development, 22(2), 100-111.

Bohndick, C. & Buhl, H. M. (2014). Auf dem Weg zur Professionalisierung: Anforderungen im Lehramtsstudium. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 28(1-2), 63-68.

Sommer, S., Buhl, H. M., Saupe, J. & Brunner, E. J. (2014). Die Bedeutung von Einstellungen zur Vorhersage von Pflegebereitschaft. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 34(4), 422-438.

Buhl, H. M. (2012). Perspektiven übernehmen. Textverstehen verbessern. In A. Pompe (Hrsg.), Literarisches Lernen im Anfangsunterricht. Theoretische Reflexionen, empirische Befunde, unterrichtspraktische Entwürfe (S. 122-135). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Seifermann, E. & Buhl, H. M. (2012). Soziale Kognitionen, Sozialverhalten und Akzeptanz durch Gleichaltrige bei Kindern im Vorschulalter. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 7(3), 321-332.

Buhl, H. (2009). Orgonmedizin. Eine Einführung in die Praxis. In M. Thielen (Hrsg.), Körper - Gefühl - Denken. Körperpsychotherapie und Selbstregulation (S. 147-158). Gießen: Psychosozial-Verlag.

Buhl, H. M. (2009). My mother: My best friend? Adults' relationships with significant others across the lifespan. Journal of Adult Development, 16(4), 239-249.

Buhl, H. M., Möller, F., Oebser, M. & Stein, F. (2009). Zusammenhänge zwischen der Fähigkeit zur Perspektivenübernahme und dem Textverstehen im Vor- und Grundschulalter. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 4(1), 75-90.

Buhl, H. M. (2008). Development of a model describing individuated adult child-parent relationships. International Journal of Behavioral Development, 32(5), 381-389.

Buhl, H. M. (2008). Significance of individuation in adult child-parent relationships. Journal of Family Issues, 29(2), 262-281.

Reis, O. & Buhl, H. M. (2008). Individuation during adolescence and emerging adulthood - Five German studies. International Journal of Behavioral Development, 32(5), 369-371.

Buhl, H. M. (2007). Well-being and the child-parent relationship at the transition from university to work life. Journal of Adolescent Research, 22(5), 550-571.

Buhl, H. (2006). Orgonmedizin. In G. Marlock & H. Weiss (Hrsg.), Handbuch der Körperpsychotherapie (S. 835-839). Stuttgart: Schattauer.

Buhl, H. M., Hofer, M. & Lege, T. (2006). Kommunikative Regulation und sprachlicher Ausdruck von Ist-Soll-Diskrepanzen in mündlichen und schriftlichen Äußerungen. Zeitschrift für Psychologie, 214(1), 48-58.

Noack, P. & Buhl, H. M. (2004). Child-parent relationships. In F. R. Lang & K. L. Fingerman (Eds.), Growing together. Personal relationships across the life span (pp. 45-75). Cambridge: Cambridge University Press.

Noack, P. & Buhl, H. M. (2004). Relations with parents and friends during adolescence and early adulthood. Marriage and Family Review, 36(3-4), 31-51.

Buhl, H. M. (2003). Personale Bedingungen reziproker Eltern-Kind-Beziehungen. In H. Reinders & E. Wild (Hrsg.), Jugendzeit - Time Out?. Zur Ausgestaltung des Jugendalters als Moratorium (S. 257-276). Opladen: Leske + Budrich.

Buhl, H. M., Wittmann, S. & Noack, P. (2003). Eltern-Kind-Beziehungen studierender und berufstätiger junger Erwachsener. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 35(3), 144-152.

Hofer, M., Wild, E., Noack, P., Berglez, A., Buhl, H., Fries, S., Kracke, B., Papastefanou, C., Pikowsky, B., Schwarz, B., Walper, S. & Zank, S. (2002). Lehrbuch Familienbeziehungen. Eltern und Kinder in der Entwicklung (2., vollst. überarb. u. erw. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.

Papastefanou, C. & Buhl, H. M. (2002). Familien mit Kindern im frühen Erwachsenenalter. In M. Hofer, E. Wild & P. Noack (Hrsg.), Lehrbuch Familienbeziehungen. Eltern und Kinder in der Entwicklung (S. 265-289). Göttingen: Hogrefe.

Buhl, H. M. (2001). Partner orientation and speaker's knowledge as conflicting parameters in language production. Journal of Psycholinguistic Research, 30(6), 549-567.

Buhl, H. S. (2001). Vegetatives Nervensystem und Energetische Medizin (Teil 1). Bioenergetische und psychosomatische Ursachen von Gesundheit und Krankheit. Energie & Charakter, 23, 66-78.

Buhl, H. S. (2001). Vegetatives Nervensystem und Energetische Medizin (Teil 2). Energie & Charakter, 24, 61-79.

Hofer, M. & Buhl, H. M. (2001). Der Einfluss der sozialen Beziehung auf Äußerungen in einer Konfliktsituation. Ein experimenteller Beitrag zur Mutter-Tochter-Interaktion. Psychologische Beiträge, 43(4), 709-721.

Janke, W., Tent, L., Stelz, I., Kalveram, K. T., Hofer, M., Buhl, H. M., Foppa, K., Amelang, M. & Müller, J. (2001). Schwerpunktthema: Zu Ehren von Ferdinand Merz. (Mit 8 Einzelbeiträgen). Psychologische Beiträge, 43(4), 666-750.

Buhl, H. M. (2000). Biographische Übergänge und Alter als Determinanten der Eltern-Kind-Beziehungen im Erwachsenenalter. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 20(4), 391-409.

Buhl, H. M., Katz, S., Schweizer, K. & Herrmann, T. (2000). Einflüsse des Wissenserwerbs auf die Linearisierung beim Sprechen über räumliche Anordnungen. Zeitschrift für Experimentelle Psychologie, 47(1), 17-33.

Masche, J.G. & Buhl, H.M. (2000). Beziehungen Erwachsener zu ihren Eltern. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (Themenheft), 20(4).

Buhl, H. M. (1999). Sprachproduktionsdeterminanten und ihre Verbalisierung als Inhalte im Dialog. Zeitschrift für Psychologie, 207(1), 55-86.

Buhl, H. M. & Hofer, M. (1999). Kohärenz im Dialog: Ein experimentalpsychologischer Beitrag zum Einfluss von Sprecherzielen und Beziehungsmerkmalen. Linguistische Berichte, 261-285.

Hofer, M. & Buhl, H. (1998). Experiments using the role-playing method in the study of interactive behavior. In M. Hofer, J. Youniss & P. Noack (Eds.), Verbal interaction and development in families with adolescents (pp. 31-48). Stamford: Ablex Publishing Corporation.

Buhl, H. M. (1996). Erwerbssituation, mentale Repräsentation und sprachliche Lokalisationen. Blickpunktinformation als Bestandteil der Raumrepräsentation. Sprache & Kognition, 15(4), 203-216.

Buhl, H. M. (1995). Wissenserwerb und Raumreferenz. Ein sprachpsychologischer Zugang zur mentalen Repräsentation. Dissertation, Universität, Fakultät Philosophie, Psychologie und Erziehungswissenschaft, Mannheim.

Buhl, H. M., Mielke, P., Hofer, M., Himmeroeder-Schmidt, C., Lege, T. & Tomnitz, K. (1996). Die Analyse von Inhalt, Funktion und Form sprachlicher Äußerungen. Heidelberg: Universität, Psychologisches Institut.

Buhl, H. S. (1996). "Das Leben macht mehr Spaß so". Eine Fallgeschichte. Energie & Charakter, 135-142.

Buhl, H. S. (1995). Besser leben lernen. Erfahrungsbericht über eine Therapie bei HIV-positiver Diagnose. Energie & Charakter, 69-75.

Herrmann, T., Buhl, H. M. & Schweizer, K. (1995). Zur blickpunktbezogenen Wissensrepräsentation: Der Richtungseffekt. Zeitschrift für Psychologie, 203(1), 1-23.

Herrmann, T., Schweizer, K., Buhl, H. M. & Janzen, G. (1995). Ankereffekt und Richtungseffekt. Forschungsbericht. Mannheim: Universität, Lehrstuhl Psychologie III.

Buhl, H. M., Schweizer, K. & Herrmann, T. (1994). Der Einfluss von Räumlichkeit und Reizmodalität auf den Ankereffekt. Heidelberg: Universität, Psychologisches Institut.

Buhl, H. M., Schweizer, K. & Herrmann, T. (1994). Weitere Untersuchungen zum Ankereffekt. Heidelberg: Universität, Psychologisches Institut.

Herrmann, T., Buhl, H. M., Schweizer, K. & Janzen, G. (1993). Zur repräsentationalen Basis des Ankereffekts. Kognitionspsychologische Untersuchungen zur sprachlichen Linearisierung. Heidelberg: Universität, Psychologisches Institut.

Bohndick, C., Kohlmeyer, S. & Buhl, H. M. Competencies and career choice motives: characteristics of high school students interested in teacher education programmes. Journal of Education for Teaching, 43(5), 566-580.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden, haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil oder möchten Sie Literatur zur Aufnahme in PSYNDEX nachmelden, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Katja Trillitzsch
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00108HB_pub